Zachrich will Berlin den Einzug in das Finale verwehren

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ob Dürens Mannschaftskapitän Jaromir Zachrich Donnerstagabend bei den Berlin Recycling Volleys spielen kann, entscheidet sich noch. Der Mittelblocker fehlte nach der 2:3-Niederlage vom Sonntag während der wenigen Trainingseinheiten der SWD Powervolleys.

Fieber zwang ihn ins Bett. Die Reise nach Berlin zum dritten, dem vielleicht entscheidenden Halbfinalspiel trat er aber gestern an. Und er freut sich auf die Partie, die die letzte der Saison sein könnte: „Nach dem Gesetz der Serie müssten wir aber eigentlich gewinnen“, sagt er und lacht.

Ging das erste Halbfinale 1:3 verloren, gewannen die Dürener im zweiten zwei Sätze. Die logische Konsequenz wäre danach ein Sieg in Berlin: „Unsere Fans hätten das zweite Heimspiel verdient“, betont Jaromir Zachrich den Willen der Dürener, den Meister der vergangenen drei Jahre zu ärgern. Mit dieser Ansicht steht er nicht allein. Sein Mittelblocker-Kollege Georg Klein meint auch: „Mal schauen, was vor der zu erwartenden Kulisse von gut 5000 Zuschauer möglich ist.“ Denn sicher sind sich die Teamkameraden, dass sich die Dürener am heutigen Abend in der Max-Schmeling-Halle vor dem drittbesten Teams Europas nicht zu verstecken brauchen: „Wir haben Sonntag praktisch auf Augenhöhe gespielt. Wenn uns dieses wieder gelingt und wir kleinere Fehler abstellen können, dann...“

Vielleicht können die Dürener ja vom Champions-League-Wochenende profitieren. Berlins Trainer Mark Lebedew gestand nach dem Erfolg in der Arena Kreis Düren ein: „Die Erschöpfung durch die Champions League war uns anzumerken. Uns ist es in Düren schwer gefallen, das Niveau konstant hoch zu halten.“

Wie sehr der Kräfteverschleiß den Berlinern zusetzt, können Fans live ab 19.30 Uhr unter www.sportdeutschland.tv sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert