Volleyball-WM ohne Stefan Hübner

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
HUEBNER
Die Volleyball-Weltmeisterschaft der Herren in Italien findet ohne Stefan Hübner statt. Foto: Jansen

Düren/Heidelberg. Die Volleyball-Weltmeisterschaft der Herren in Italien findet ohne Stefan Hübner statt. Eine Sehnenentzündung im rechten Knie zwingt den Weltklasse-Mittelblocker, auf die Titelkämpfe, die für die Deutschen am kommenden Samstag um 21 Uhr in Triest mit einem Spiel gegen Serbien beginnen, zu verzichten.

Das erklärte Hübner am Dienstagabend im Rahmen des letzten WM-Vorbereitungsspiels gegen Brasilien. Evivo-Kapitän Christian Dünnes bleibt somit der einzige Dürener WM-Starter. „Die WM kommt zu früh für mich”, sagte der 35-Jährige. „Ein oder zwei Spiele würde ich sicher schon durchstehen. Aber kein ganzes Turnier”, spielte Hübner darauf an, dass bis zum 10. Oktober möglicherweise neun Partien auf das deutsche Team warten.

Der Mittelblocker schließt sich jetzt seinem neuen Verein, dem Bundesligisten Evivo Düren an, zu dem er nach zehn Jahren als Profi in Italien gewechselt war. „Natürlich ist es schade, dass ich bei der WM nicht dabei sein kann. Gerade in Italien, das so lange meine Heimat war, hätte ich der Mannschaft gerne weiter geholfen”, so der Mann, der als erster deutscher Volleyballer dauerhaft erfolgreich im Ausland gespielt hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert