Aachen - Volleyball: PTSV verzichtet auf Aufstieg

Volleyball: PTSV verzichtet auf Aufstieg

Von: rom
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Sportlich qualifiziert, finanziell aber nicht: Der PTSV Aachen stellt bei der Deutschen Volleyballliga für das Männerteam keinen Lizenzantrag für die Zweite Bundesliga.

Die Mannschaft von Trainerin Steffi Haake hatte als Drittliga-Meister zwar das Aufstiegsrecht, und der Verein war mit der Vorlizenzierung bereits den ersten Schritt gegangen, doch gelang es nicht, die insgesamt notwendigen 40.000 Euro für den Saisonetat aufzubringen.

„Wir müssen uns in der Dritten Liga weiterentwickeln“, führt PTSV-Vorsitzender Frank Schidlowski als Grund an. „Dies gilt aus organisatorischer Sicht rund um die Heimspiele als auch aus finanzieller Sicht, damit der Schritt in die Zweite Bundesliga irgendwann kleiner und damit realistischer wird.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert