TK Kurhaus setzt sich mit Teamgeist durch

Von: Roman Sobierajski
Letzte Aktualisierung:
12583273.jpg
Erfolgreich im Einzel und an der Seite von Renzo Olivo auch im Doppel: Nils Langer steuerte zwei Punkte zum Aachener Sieg bei. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Das Erstaunen im Tross des TK Kurhaus Aachen war nicht schlecht, als Teamchef Alex Legsdings auf der Anlage von Blau-Weiss Neuss der rumänische Topspieler Adrian Ungur entgegenkam. „Neuss wird gegen uns nicht nur einen Topspieler verpflichtet haben, sondern auf allen Positionen stark besetzt sein“, mutmaßte Kurhaus-Trainer Dominik Meffert. Und sollte Recht behalten.

Neben Ungur (Nummer vier) liefen mit Nikoloz Basilahvilili die Nummer eins der Meldeliste auf, und auch Jürgen Zopp (Nummer drei) und Hans Podlipnik-Castillo (Nummer fünf) auf, um gegen den TK Kurhaus erstmals zu punkten. Doch vergebens: Der Vizemeister setzte sich vor 380 Zuschauern mit 4:2 durch und kletterte auf den dritten Tabellenplatz.

Kurhaus reiste mit Renzo Olivo für das Spitzeneinzel sowie Matthias Bachinger, Nils Langer und Maximilian Marterer an. Und zur großen Ärgernis der Gastgeber, die auf den Sieg von Ungur fest vertraut hatten, setzte sich Bachinger an Position zwei in zwei Sätzen durch. „Es war wichtig, dass ich im ersten Durchgang die Satzbälle des Gegners abwehren konnte. Ungur war dadurch mental geschockt“, befand Bachinger nach seiner starken kämpferischen Leistung. Beim Stand von 5:1 im zweiten Satz folgte dann ein kleiner Hänger beim 29-Jährigen, der bis auf ein Break aber keine Auswirkungen auf den Ausgang hatte. „Als ich meine Spannung rechtzeitig wiedergefunden habe, konnte ich die Partie dann für mich entscheiden.“

Fast dreistündiges Ringen

Entschieden war allerdings noch gar nichts, denn Podlipnik-Castillo – österreichisch-chilenischer Abstammung – rang in einer fast dreistündigen Partie Maximilian Marterer im Tiebreak nieder und glich für die Gastgeber zum 1:1 aus. Und nach den folgenden beiden Einzeln stand die Begegnung immer noch Unentschieden: Renzo Olivo und Nils Langer hatten jeweils einen Satz klar für sich entschieden und fast ebenso deutlich einen abgegeben, so dass zwei Mal der Champions Tiebreak entscheiden musste. Langer setzte sich gegen das gesamte Publikum und den Esten Jürgen Zopp durch, Olivo führte 4:2, kassierte dann fünf Punkte in Folge und musste sich mit 6:10 geschlagen geben, nachdem er den zweiten Satz noch mit 6:1 dominiert hatte.

So ging es in die beiden Doppel, nur war dieses Mal die Symmetrie perfekter: Beide Aachener Doppel waren im ersten Satz klar stärker, beide brachten den zweiten nicht durch, und beide hatten dann nach sechseinhalb Stunden Gesamtspielzeit die besseren Nerven als ihre blau-weißen Gegner. Und eine Szene zeigte deutlich, wie stark der Teamgeist beim TK Kurhaus ist: Olivo/Langer hatten gerade den entscheidenden Punkt zum 10:5-Sieg und Shakehands mit ihren unterlegenen Gegnern gemacht, da stürmten sie auch schon zum Platz auf dem Bachinger/Marterer noch kämpften, um sie anzufeuern. Die Mission war von Erfolg gekrönt, denn das zweite Kurhaus-Doppel sorgte für den siegbringenden Punkt. „Wir waren erst einigermaßen beeindruckt, was Neuss alles am Start hatte“, schilderte Teamchef Legsding die Sorgen. „Aber was diese Mannschaft auszeichnet ist der ungeheure Teamgeist.“

Neuss - Kurhaus Aachen 2:4: Nikoloz Basilashvilli - Renzo Olivo 6:3, 1:6, 10:6; Adrian Ungur - Matthias Bachinger 5:7, 3:6; Jürgen Zopp - Nils Langer 2:6, 6:3, 3:10; Hans Podlipnik-Castillo - Maximilian Marterer 7:5, 7:6 (7:4); Basilashvilli/Ungur - Olivo/Langer 1:6, 6:2, 5:10; Zopp/ Podlipnik-Castillo - Bachinger/Marterer 2:6, 6:4, 3:10

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert