Seefeldt: „In der Bundesliga treten wir als Jäger auf”

Von: Helga Raue
Letzte Aktualisierung:

Bamberg. Das größte Kompliment machte Grün-Gold Bremen A: Als die Wertung für den Verfolger der letzten Jahre, TSZ Velbert (achtmal Platzziffer 2, einmal 3), feststand, blieb das Team des Titelverteidigers wie erstarrt stehen.

Die Wertung für die FG Tanzsportzentrum Aachen/TD Düsseldorf Rot Weiß stand nämlich noch aus. Erst als die Richter achtmal die 3 und einmal die 2 zogen, schrieen die Tänzer ihre Freude laut raus.

Bis zuletzt hatte der WM-Dritte (neunmal 1) wohl noch befürchtet, vom FG-Team bei den Deutschen Meisterschaften der Formationen in Bamberg abgefangen zu werden. Das strahlte über Bronze, während der Aachener TSC Blau-Silber das Aus in der Vorrunde akzeptieren musste.

Aachen/Düsseldorf war - neben Aufsteiger Quirinus Neuss (Platz 4) - bei der DM in aller Munde. Mit der besten Leistung in der Vorrunde hatte man die Konkurrenz geschockt, die über die Zwischenrunde bis zum Finale kräftig draufpacken musste, um die Aachener doch noch in Schach zu halten.

Dort waren Bremen und Velbert vielleicht tänzerisch einen Tick besser - doch der Warnschuss war laut zu hören. Denn der Abstand - auch zwischen Platz eins und zwei - war bei weitem nicht so klar, wie das Ergebnis erscheint.

„Ich bin total zufrieden. Klar hätten wir gerne noch die eine oder andere Platzziffer 2 gehabt. Doch das ist ein zusätzlicher Ansporn für die Bundesliga. In der treten wir als Jäger auf”, strahlte FG-Cheftrainer Oliver Seefeldt nach dem Sprung aufs Podest, zumal er für seine Choreographie „Like a Rose” Komplimente von allen Seiten, darunter Bremens Trainer Roberto Albanese, bekam.

Traurig war das zweite Aachener Team - zu Recht: Denn in der Vorrunde wurde ihm nach einer sehr ordentlichen Präsentation der neuen Choreographie „Viva la vida” der letztjährige DM-Dritte, GG Bremen B, trotz grottenschlechter Leistung vorgezogen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert