Schneller 3:0-Erfolg für Evivo

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Berlin/Düren. Die Aufholjagd geht weiter: Evivo Düren besiegte am Abend in der Bundeshauptstadt Berlin den VC Olympia mit 3:0.

Der Sieg erfolgte im Schnelldurchgang: 60 Minuten benötigte der Tabellensechste, um 25:13, 25:20 und 25:13 zu gewinnen.

Und so lautete der Kommentar von Trainer Sven Anton: „Das war von vorne bis hinten ein gutes Spiel.” Nur mit Blick auf den zweiten Satz fand der Coach ein Haar in der Suppe: „Der begann für uns genauso einfach wie der erste Satz. Aber dann haben wir uns etwas hängenlassen.”

Die Folge: Aus einem 7:12-Rückstand machte die Junioren-Nationalmannschaft ei- ne 16:15-Führung. Doch dann war Schluss mit lustig: Der Gast zog wieder an und kam sicher zum 25:20.

Gegenüber dem 3:2-Sieg über den CV Mitteldeutschland hatte Anton seine Startformation auf einer Position geändert: Für Merten Krüger zog der Australier Matthew Young das Angriffsspiel der Gäste auf, die durch ihre Aufschläge, Block- und Feldabwehr den jungen Hausherren die Grenzen aufzeigten.

Schnell lagen die Olympioniken in allen Sätzen deutlich zurück, so dass Sven Anton es sich im dritten Satz auch erlauben konnte, Fabian Kohl auszuwechseln. Für ihn agierte Christoph Eichbaum als Libero.

Am Samstag im Heimspiel gegen Generali Haching wird Till Lieber wieder Kohl ersetzen, der nach seiner Knie-Operation noch nicht hundertprozentig fit ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert