Radarfallen Bltzen Freisteller

Powervolleys feiern wichtigen Sieg gegen Lüneburg

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
20160130_0000a8d45249b993_jpm1.JPG
Wurde zum besten Spieler der Partie gewählt: Dürens Angreifer Jan-Philipp Marks. Foto: Jansen

Düren. Es war der erwartet harte Kampf für den Volleyball-Bundesligisten SWD Powervolleys Düren. Mit 3:1 hat die Mannschaft von Trainer Anton Brams die SVG Lüneburg geschlagen. Wie wichtig der Sieg war zeigt der Blick auf die Tabelle.

Düren zieht wieder an Lüneburg vorbei und ist jetzt Vierter.

25:22, 20:25, 25:18, 25:23 lauteten die Satzergebnisse dieser richtungsweisenden Partie vor 1400 Zuschauern in der Arena Kreis Düren. Die Gäste aus Lüneburg beeindruckten mit starken Aufschlägen und guter Abwehr, beide Teams zeigten zur Freude der Zuschauer viel Leidenschaft in der Abwehr.

Am Ende hatte Düren die Nase vorne, weil Spieler wie Angreifer Jan-Philipp Marks oder Mittelblocker Rudy Verhoeff in den entscheidenden Momenten die wichtigen Punkte markierten.

„Ich bin froh, das wir nach den Reisestrapanzen im Europapokal viel Willen bewiesen haben, um diese Partie zu gewinnen“, lobte Brams. Die Reisestrapazen gehen weiter: Am Mittwoch treten die Dürener in Sachsen-Anhalt beim CV Mitteldeutschland an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.