Powervolleys: Dennis Barthel bleibt in Düren

Letzte Aktualisierung:

Düren. Spieler Nummer vier für die neue Saison ist fix: Außenangreifer Dennis Barthel hat seinen Vertrag beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys verlängert. Der 20-Jährige geht damit in seine fünfte Bundesliga-Saison.

Mit Rückkehrer Michael Andrei ist Barthel damit Eigengewächs Nummer zwei mit einem Vertrag für die kommende Saison. „Für meine Heimatstadt spielen zu dürfen hat für mich einen ganz besonderen Reiz“, sagt zwei Meter große Angreifer. „Zudem ist das Umfeld in Düren sehr professionell und macht es uns leichter, unsere Bestleistung abzurufen.“

Mit 16 Jahren war Barthel 2012 als Perspektivspieler und Eigengewächs zum Bundesliga-Team gestoßen. Schritt für Schritt wurde Barthel besser. Welpenschutz und Lokalmatororbonus braucht er nicht mehr. Denn die Zahl der wichtigen Spiele ist immer höher geworden, in denen der Angreifer auf dem Feld gestanden hat. Das hat sich Barthel erarbeitet.

„Er hat schon bewiesen, dass er dem Team helfen kann. Und gleichzeitig kann er sich noch weiter entwickeln. Ich sehe viel Potenzial bei ihm.“, sagt der neue Trainer Tommi Tiilikainen. Dennis Barthel: „Die vergangene Saison war sehr interessant, da die Liga im Vergleich stärker geworden ist. Mit einem neu formierten Team werden wir versuchen, die Liga weiter aufzumischen“, sagt er mit Blick auf die neue Runde.


Dennis Barthel ist Spieler Nummer vier für die kommende Saison. Unter Vertrag stehen zudem Jaromir Zachrich, Michael Andrei (beide Mittelblock) und Libero Blair Bann.


Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert