Party am Kehrweg: AS Eupen feiert Klassenerhalt mit den Fans

Von: cheb
Letzte Aktualisierung:
jordi condom as eupen
Erfolgscoach der AS Eupen: Jordi Condom führte die Schwarz-Weißen in ein weiteres Jahr erste Liga. Foto: Andreas Gebert/dpa

Eupen. Das Abenteuer „Erste Liga“ geht weiter: Die AS Eupen hat bereits vor dem Duell gegen den SV Zulte-Waregem am Sonntag um 14.30 Uhr den Klassenerhalt sicher. Nach dem Spiel gibt es am Stadion Kehrweg eine große Party für die Fans des kleinsten Clubs der belgischen Jupiler Pro League.

Für das Team von Ex-Alemanne Peter Hackenberg waren die letzten zwölf Monate eine emotionale Achterbahnfahrt. Erst wurde die AS nur Vizemeister in der zweiten Liga, der Aufstieg schien zum wiederholten Male knapp verpasst. Dann wurde White Star Brüssel am Grünen Tisch die Lizenz entzogen und so ging es für den einzigen Proficlub aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens doch noch in die Beletage des belgischen Fußballs.

Wieder zurück in der ersten Liga gab es in dieser Saison nur ein Ziel: Der Klassenerhalt des „Dorfclubs“, der bereits in der Saison 2010/11 erstklassig war. Achtungserfolge gegen die Spitzenteams aus Gent und Oostende wechselten sich ab mit bitteren Niederlagen gegen Abstiegskonkurrenten wie Mouscron-Peruwelz.

Zwischendurch konnte sich das Team von Trainer Jordi Condom ein veritables Polster auf die Abstiegsränge erarbeiten. Highlights bot auch der Pokal, wo überraschend KV Kortrijk und Vorjahresmeister FC Brügge besiegt werden konnten. Erst im Halbfinale war gegen den SV Zulte-Waregem Schluss. Zum Spiel mit einem der ganz Großen kam es im Januar, als die Schwarz-Weißen im Trainingslager auf den FC Bayern München trafen.

Doch in der Rückrunde kam der Einbruch des forschen Aufsteigers: Zwischen dem 19. und 25. Spieltag konnten nur vier Punkte gesammelt werden. Im Angesicht der drohenden Relegation wurden im Februar abermals Kortrijk und Gent geschlagen. Mit einem 2:1 in Lokeren konnte dann der Klassenerhalt doch noch gesichert werden.

Der soll jetzt gefeiert werden: „Nach dem Heimspiel gegen Zulte Waregem am Sonntag steigt die Party im Clubheim Penalty und in der Lounge der Haupttribüne“, teilte die AS bereits mit. Spieler und Trainercrew feiern gemeinsam mit den Fans zu DJ-Musik und einer Live-Band. Der Eintritt für die Party ist frei.

Auch das internationale Geschäft ist noch möglich

Doch mit dem Ende der regulären Saison ist im kurios anmutenden Ligasystem Belgiens noch nicht Schluss. Während die ersten sechs Teams die Meisterschaft ausspielen, werden die Plätze 7 bis 15 in zwei Gruppen eingeteilt. Die Sieger der beiden Gruppen spielen anschließend ein Hin- und Rückspiel gegeneinander. Der Gewinner der beiden Spiele wiederrum hat noch die Chance sich im Hin- und Rückspiel gegen den Vierten der Meisterschaftsrunde zu behaupten. Der Preis für diesen Marathon durch die K.O.-Spiele: Ein Platz in der zweiten Qualifikationrunde der Europa League.

Und wer weiß: Vielleicht erhält der Club aus der 20.000-Einwohner-Stadt bald die Chance auch über die Grenzen des Königreichs bekannt zu werden. Mit Panda-Maskottchen „Eupi“, dem mehrsprachigen Stadionsprecher André Palm und dem charmanten Kehrweg-Stadion, das über Eupen thront.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert