Vilsbiburg/Aachen - „Ladies in Black“ Aachen unterliegen Vilsbiburg mit 0:3

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

„Ladies in Black“ Aachen unterliegen Vilsbiburg mit 0:3

Von: rom
Letzte Aktualisierung:

Vilsbiburg/Aachen. Zum zweiten Mal in dieser Saison bleibt für die „Ladies in Black“ Aachen nach dem Spiel nur Lob, aber kein Erfolg: Mit 0:3 (17:25, 14:25, 18:25) unterlag die Mannschaft von Trainer Marek Rojko bei den Roten Raben Vilsbiburg.

„Wir haben vor der Saison gewusst, dass wir mit Dresden und Vilsbiburg gleich zu Saisonbeginn auf die beiden spielstärksten Mannschaften der Liga treffen würden“, nahm Rojko die zweite Niederlage ohne eigenen Satzgewinn gelassen. „Jetzt beginnt für uns die Phase, in der wir auf Gegner treffen, die wir schlagen können.“

Bis zur Begegnung mit dem VC Wiesbaden am Samstag bleibt dem 36-Jährigen Zeit, den „Ladies in Black“ wieder Selbstvertrauen einzuflößen. Wie sehr Erfolg im Volleyball davon abhängt, hatte der erste Satz demonstriert: Trotz einer Führung mit fünf Punkten Vorsprung verließ die Aachenerinnen nach einer gegnerischen Aufschlagserie der Mut.

Das Ergebnis: In der Folge gelangen nur vier eigene Punkte bei 13 gegnerischen, Vilsbiburg machte aus einem 6:11-Rückstand einen 19:15-Vorsprung und brachte in insgesamt 68 Minuten Spieldauer den ersten Satz ebenso sicher nach Hause wie auch die Sätze zwei und drei. „Wir haben in der Folgezeit einfach zu viele eigene Fehler gemacht, um Vilsbiburg noch gefährlich werden zu können“, musste Aachens Trainer konstatieren.

Nach Wiesbaden warten Köpenick und Hamburg als Gegner aus der „eigenen“ Liga.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert