Kommentiert: Ganz und gar nicht königlich

17006246.jpg

Kommentiert: Ganz und gar nicht königlich

Ein Kommentar von Lars Voßen

Die Königlichen von Real Madrid repräsentieren Spanien und steigern das internationale Ansehen des Landes. Heißt es seit den Zeiten des „Weißen Balletts“. Die Katalanen des FC Barcelona schaden der Selección mit ihren Auftritten in der inoffiziellen katalanischen Nationalmannschaft und dem Eintreten für das Recht auf Selbstbestimmung.

Heißt es nicht erst seit dem katalanischen Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober des vergangenen Jahres. Heute bleibt festzuhalten: Die Verantwortlichen aus Madrid haben der spanischen Nationalmannschaft einen Bärendienst erwiesen, die Vorbereitung auf das wohl entscheidende Spiel um den Gruppensieg gegen Portugal erheblich gestört, die Entlassung von Julen Lopetegui letztlich verursacht und damit das ohnehin ramponierte Ansehen des spanischen Fußballverbandes weiter beschädigt. Gar nicht königlich.

 

Die Homepage wurde aktualisiert