9121767.jpg

Kommentiert: Eine Bereicherung für den Fußball

Ein Kommentar von Lukas Weinberger

Dass Inklusion kein Selbstläufer ist, ist keine neue Erkenntnis. Und gewiss bedarf es auch bei den Fußballklubs eines großen Aufwands, um sie zu stemmen. Trotzdem ist die Inklusion für Vereine und den Fußball vor allem eines: eine große Chance.

Angesichts des demographischen Wandels können Vereine nicht mehr darauf warten, dass Mitglieder automatisch zu ihnen kommen, sie müssen Anreize schaffen, um neue Mitglieder für die vielzitierte Fußballfamilie zu gewinnen.

Die Gründung einer klubeigenen inklusiven Mannschaft, in der Fußballer spielen, die nicht zu sportlichen Höchstleistungen fähig sind, aber sich dennoch in einer Inklusionsliga messen wollen, wäre ein solcher Anreiz. Und die Bereicherung, die eine solche Mannschaft über die reinen Mitgliederzahlen hinaus für den Verein darstellen würde, wäre den Aufwand definitiv wert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert