Hamburg - Irre Rekorde, verrückte Sportler: 55.555 Meter alpine Schussfahrt

Irre Rekorde, verrückte Sportler: 55.555 Meter alpine Schussfahrt

Von: Ralf Jarkowski, dpa
Letzte Aktualisierung:
Irre Rekorde, verrückte Sportler - Thomas Dold
Thomas Dold, Inhaber verschiedener Weltrekorde, wie Rückwärtslaufen, 1. Platz Empire State Building Run Up in New York und Turmlauf in Berlin, freut sich über seinen Rekordlauf hinauf zur Spitze des Stuttgarter Fernsehturms. Foto: dpa

Hamburg. Da werden die Alpen glühn. 55 555 Meter Schussfahrt auf zwei Pisten und in zwei Ländern - und das alles in 24 Stunden: Für Extrem-Skifahrer Christian Flühr ist der alpine Sturzflug trotz der unglaublichen Zahl keine Schnapsidee, sondern ein ernst gemeinter Weltrekord-Versuch.

„Das ist eine komplett neue Herausforderung, die ich meistern möchte”, sagte der 35-Jährige vor dem Sport-Spektakel, das am 13. Januar 2009 punkt 9.00 Uhr am Kössener Unterberghorn startet. Gelingt das „Projekt 55 555”, hat Flühr den bestehenden Weltrekord eines Österreichers um rund 7000 Höhenmeter verbessert.

Wenn die Alpengipfel in der Dämmerung verblassen, wird der mutige Mann zum Grenzgänger: Flühr zieht von Tirol nach Bayern weiter, dort rast er als „Nachtexpress” am Hocheck in Oberaudorf talwärts. Zwar kann er dann nur rund 300 Höhenmeter pro Fahrt „machen” - dafür ist die Piste aber taghell erleuchtet.

Beide Skigebiete liegen in der Nähe Kufsteins und nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Flühr will das Dutzend voll machen, elf Weltrekorde hat der in Oberhausen geborene 1,90-Meter-Mann schon aufgestellt. Seit 2004 ist er nach eigenen Angaben „Profi-Sportler”, wohnt jetzt in Obermaiselstein im Allgäu.

So richtig normal läuft es auch bei Thomas Dold nicht: Ganz schnell rückwärts oder sprunghaft gen Himmel - der Stuttgarter Treppen-Sprinter hat in diesem Jahr zum dritten Mal hintereinander den „Empire State Building Run Up” gewonnen. Bei seinem Hattrick stürmte der Wirtschaftsstudent die 86 Stockwerke und 1576 Stufen in 10 Minuten und 10 Sekunden empor - persönliche Bestzeit.

Vom „Empire-Weltrekord”, den der Australier Paul Crake seit 2003 mit unglaublichen 9:33 Minuten hält, darf der Schwabe weiter träumen. Kein Problem: Denn etliche Weltrekorde in einer ganz anderen Sparte sind für ihn längst Realität.

In der Freak-Disziplin Rückwärtslaufen ist Thomas Dold gleich auf sechs Strecken der schnellste Mann der Welt. Schon zum fünften Mal verbesserte er am 13. Juli in Nußloch die Top-Zeit über 1000 Meter (3:20,09 Minuten); zudem hält er die Weltrekorde über 400, 800, 1500 und 2000 Meter sowie über die Meile.

Mit 12 kam Hans Hahn einst ins Schwimmen, am 22. April 2008 wurde er 100 und nochmals deutscher Meister sowie zweimaliger Senioren- Europameister. Danach erklärte der Hundertjährige aus Bad Salzungen seine aktive Laufbahn für beendet. Sein Thüringer „Landsmann” Kurt Brauße macht dagegen weiter: Mit 73 Jahren ist der Suhler der älteste aktive deutsche Skispringer.

Für den (inoffiziellen) „Weltmeister-Weltrekord” kann sich Jana Maisel nichts kaufen: 54 WM-Titel hat die Geraerin bisher „geangelt”; die erfolgreichste Casting-Sportlerin der Welt wurde bereits 1996 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog mit dem Silbernen Lorbeerblatt geehrt. Weitere sechs WM-Goldmedaillen holte sich die überragende Turnieranglerin in diesem Jahr in Krakau ab - auch künftig wird die Thüringerin sicher nicht im Trüben fischen.

Bob und Rodel gut - vor allem verdammt schnell. Von den vorolympischen Testrennen im kanadischen Whistler wurden aus beiden Lagern Tempo-Rekorde gemeldet: Der junge Österreicher Manuel Pfister raste auf seinem Rennschlitten mit knapp 149 km/h durch die Eisrinne. Und auch die Bobpiloten erreichten auf der Hochgeschwindigkeitsbahn fast 150 Stundenkilometer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert