Aachen - Im K.o.-System werden die Weltmeister ermittelt

Im K.o.-System werden die Weltmeister ermittelt

Von: Helga Raue
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Einmal in der Aachener Soers starten - welcher Reiter träumt nicht davon? Für rund 200 Studenten aus 26 Nationen geht der Traum in Erfüllung.

Denn vom 22. bis 26. August finden im CHIO-Dressurstadion die Weltmeisterschaften der Studierenden in Dressur und Springen auf dem Gelände des Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV) statt.

Das Besondere an einer Studenten-WM: Die Pferde sind nur geliehen, und die Reiter haben maximal fünf Minuten Zeit, sich auf die ihnen zugelosten Pferde einzustellen. Geritten wird im K.o.-System, das heißt zwei Reiter stellen in Dressur oder Springen das gleiche Pferd vor, und der Bessere kommt weiter. 100 Pferde wurden für die WM zur Verfügung gestellt, wobei die meisten Vierbeiner allerdings nur auf A-Niveau gehen müssen. Denn die erste Prüfung findet auf A-Niveau statt, es folgen zwei Wettbewerbe auf L-Niveau, ehe es in der Klasse M in Richtung Finale geht. Dort messen sich die beiden besten Reiter auf S-Niveau, wobei die eigens für Studenten-Reiter konzipierte Dressur etwa St. Georg-Niveau hat und das Springen über einen Kurs von 1,40 Meter Höhe führt. Kein leichtes Unterfangen, wenn man das Pferd nicht kennt. Erstmals wurde auch ein Mannschaftsfinale ausgeschrieben.

Deutschland schickt mit Lisette Ahrens (Uni Göttingen), Britta Knaup (Bonn), Nadine (Kraft (Heidelberg) und Charlotte Rehborn (Bochum) ein Damen-Quartett ins Rennen. Neben Startern aus bekannten und traditionell guten Reitnationen wie Belgien, die Schweiz, Irland oder Frankreichtreten auch (vermeintliche?) Exoten aus Guatemala oder Kirgistan an. Als Titelverteidiger mit dem Team reist übrigens Südkorea an, das vor zwei Jahren im eigenen Land den WM-Titel geholt hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert