FG Aachen/Düsseldorf will mit neuer Choreographie angreifen

Von: Helga Raue
Letzte Aktualisierung:
Gewaltiges Eröffnungsbild: Mi
Gewaltiges Eröffnungsbild: Mit ihrer neuen Choreographie „Prince of Persia” entführt die Lateinformation der FG Aachen/Düsseldorf den Zuschauer in eine orientalische Welt. Das Premieren-Publikum im Eurogress war begeistert. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Das Publikum war genauso atemlos wie die Tänzer, die sechs Minuten lang über die Tanzfläche gewirbelt waren. Die Musik packte alle, trieb einen immer weiter zum nächsten Höhepunkt - man fühlte sich wie in einen spannenden Abenteuerfilm versetzt, in dem die Entdeckung des Schatzes in den nächsten Sekunden bevorsteht.

Dazu gehören natürlich auch wunderschöne Frauen in herrlichen Kostümen und gut aussehende Männer als edle Ritter. Wie ein Märchen aus 1001 Nacht kommt die neue Choreographie „Prince of Persia” daher, die die Lateinformation der FG Tanzsportzentrum Aachen/TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß im Rahmen des Balles „Aachen tanzt” erstmals der Öffentlichkeit präsentierte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert