Düren - Evivo Düren startet gegen den SCC Berlin

Evivo Düren startet gegen den SCC Berlin

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. „Die Vorfreude steigt immer mehr an”, hat Sven Anton festgestellt. Aber auch, dass ein Spieler vielleicht etwas nervöser ist als seine Mannschaftskameraden: Fabian Kohl.

Doch dies stellt für den Trainer des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren vor dem ersten Ballwechsel der Saison 2009/2010 kein Problem dar - auch wenn am Samstag ab 19.30 Uhr kein Geringerer als der SCC Berlin in der Arena Kreis Düren antritt.

„Es ist doch logisch, dass Fabian vor seinem ersten Pflichtspiel etwas nervös ist, trägt er doch die größte Verantwortung von allen”, nimmt sein Trainer die Aufregung gelassen hin. Fabian Kohl, 20 Jahre alt, ist der neue Libero des dreifachen Deutschen Vizemeisters. Er ist der Chef der Annahme und der Feldabwehr. Er ist der zweite Nachfolger von Überlibero Till Lieber.

Doch das Vertrauen in Kohl ist groß: „Er wird sein Ding machen”, ist Kapitän Jan Umlauft sicher. Und Sven Anton sagt: „Er ist zwar noch kein routinierter Typ, aber erstens werden wir ihm helfen, und zweitens hat er seine Sache beim VCO Berlin, in der Nationalmannschaft der Junioren und jetzt in der Vorbereitung bei uns sehr gut gemacht.”

Was der Trainer aber vor dem Spiel gegen den SCC mit Evivos letztjährigem Mittelblocker Malte Holschen nicht sagt, ist die Startformation: „Ich habe doch viele Alternativen”, schmunzelt er. Beispielsweise auf der Position des Diagonalangreifers: Christian Dünnes kann dort spielen wie auch Alex Mayer oder Artur Augustyn. Doch egal mit welcher Aufstellung Anton beginnt, er sagt: „Das wird nicht einfach, obwohl wir gegen die Berliner meistens gut ausgesehen haben.” Aber weil ein neu formiertes auf ein anderes neu formiertes Team trifft, ist der Ausgang wohl wirklich eine Frage der Tagesform.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert