Enttäuschung: Roda JC Kerkrade steigt aus der Ehrendivision ab

Von: red
Letzte Aktualisierung:
roda jc
Der Kampf der Roda-Spieler, wie hier Davy de Beule, war umsonst: Roda JC Kerkrade steigt aus der Ehrendivision ab. Foto: dpa

Kerkrade. Trotz eines Sieges am letzten Spieltag ist Roda Kerkrade aus der niederländischen Eredivisie abgestiegen. Die Limburger gewannen zwar am Samstagabend ihr Auswärtsspiel bei den Go Ahead Eagles Deventer mit 1:0.

Doch dank eines 2:2 bei Ajax Amsterdam verteidigte die vor Roda platzierte NEC Nijmegen den Relegationsplatz.

Lange hatte es so ausgesehen, als könne der Tabellenletzte aus Kerkrade den direkten Abstieg verhindern: Davy de Beule hatte früh für Roda getroffen (16.), zudem war Nijmegen gegen Ajax Amsterdam durch ein Eigentor von Alemannia Aachens Ex-Spieler Jeffrey Leiwakabessy in Rückstand geraten. In einer packenden Schlussphase glich NEC-Angreifer Alireza Jahanbakhsh allerdings zwei Mal aus - und sicherte Nijmegen den Relegationsplatz. Zum ersten Mal steigt Roda Kerkrade damit aus der Eredivisie ab, 1973 war der Verein in die höchste niederländische Spielklasse aufgestiegen.

Unschöne Szenen ereigneten sich nach dem Spiel

Auf dem Rückweg der Roda-Fans kam es zu Auseinandersetzungen mit Anhängern von Fortuna Sittard. Das berichtet die Zeitung Dagblad de Limburger in ihrer Online-Ausgabe. Unter Berufung auf die Polizei schreibt das Blatt von zwei Verletzten. Was genau passierte, ist unklar. Dem Bericht zufolge sollen in der Nacht zu Sonntag bei Echt Busse der Roda-Fans mit Fackeln beschmissen worden sein. Andere Quellen hätten von beleidigenden Spruchbändern berichtet. Die Busse stoppten, woraufhin sich eine Schlägerei entwickelte, wie es in dem Bericht heißt. Gegen 0.30 Uhr war die Situation wieder unter Kontrolle, und die Busse konnten weiter Richtung Kerkrade fahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert