Ein Weltmeister gibt sein Katschhof-Debüt

Von: Heribert Förster
Letzte Aktualisierung:
6150245.jpg
Probesitzen vor dem Rathaus: Auf dieser Matte will Giuseppe Gíbilicsco am Mittwoch aus möglichst großer Höhe landen. Foto: Wolfgang Birkenstock

Aachen. 5,61 Meter ist eine beachtliche Höhe beim Stabhochsprung. 5,61 Meter ist der Durchschnitt der Bestleistungen der zwölf Teilnehmer beim „9. NetAachen-Domspringen“ am Mittwochabend zwischen Dom und Rathaus.

Das zeigt, dass die Organisatoren um Michael Leers von der ausrichtenden Alemannia wieder ein prima Teilnehmerfeld zusammengestellt haben, auch wenn mit Raphael Holzdeppe der Weltmeister wegen seiner Wadenzerrung passen muss.

Angeführt wird das illustre Feld – natürlich – von Björn Otto, den zweiten deutschen Überflieger der vergangenen zwölf Monate neben Holzdeppe. 5,90 Meter stehen in dieser Saison für den Kölner zu Buche, und nicht nur wegen seines Rekordsprungs über 6,01 Meter vor einem Jahr ist der WM-Dritte der Favorit. Mit Malte Mohr, Karsten Dilla und Tobias Scherbarth nehmen die weiteren deutschen Top-Springer den Stab in die Hand.

Erstmals auf dem Katschhof springt der Italiener Giuseppe Gibilisco, der vor zehn Jahren in Paris überraschend mit 5,90 Metern zum WM-Titel gesprungen war. „Ich bin beeindruckt“, sagte der 34-Jährige, als er am Dienstag beim Aufbau der Anlage vorbeischaute. Viele Athleten hätten ihm vorgeschwärmt von dem Platz und der Atmosphäre, „es verspricht ein großartiger Wettkampf zu werden“.

Der Olympia-Dritte von 2004 ist nicht der einzige Ex-Weltmeister, der am Mittwoch springt. Rens Blom aus den Niederlanden ist nach dem Rücktritt von seinem Rücktritt „ganz heiß“, wie Michael Leers weiß. „Er will seine Saisonbestleistung (5,51 m) überbieten und bringt seine halbes Heimatdorf zur Unterstützung mit.“

Frühzeitig erscheinen

Um 18.30 Uhr beginnt das Springen der Männer, bereits ab 15.30 Uhr werden in einem Einlagewettbewerb die besten Frauen aus den Niederlanden und Belgien ihr Können unter Beweis stellen. Die Veranstalter empfehlen ein frühzeitiges Erscheinen, da maximal 5000 Zuschauer auf dem Katschhof Platz finden. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die zwölf Athleten beim „9. NetAachen-Domspringen“): Björn Otto (ASV Köln/Bestleistung 2013: 5,90 Meter), Malte Mohr (TV Wattenscheid/ 5,86), Karsten Dilla (5,72), Tobias Scherbarth (beide Bayer Leverkusen), Giuseppe Gibilisco (Italien/beide 5,70), Yoo Suk Kim (Südkroea), Dustin Deleo (USA/beide 5,60), Michael Frauen (Leverkusen/5,55), Rens Blom (Niederlande/5,51), Tom Konrad (Leverkusen), Alexander Straub (LG Filztal/beide 5,42), Jonas Efferoth (Leverkusen/5,40).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert