Die ideale Vorbereitung auf eine lange Handball-Saison

Von: Lukas Weinberger
Letzte Aktualisierung:
10398588.jpg
Vorfreude auf die 17. Auflage des EWV-Cup: Schirmherr Heinz Josef Schüller (von links), Josef Maaßen, René Matt (beide TV Weiden) und Andreas Ihrig (EWV). Foto: Lukas Weinberger

Stolberg/Broichweiden. Wer nach so etwas wie dem Gesicht des EWV-Cups sucht, der kommt nicht an Josef Maaßen vorbei. Maaßen war schließlich schon beim Handballturnier des TV Weiden dabei, da hieß der EWV-Cup noch ganz anders. 16 Mal haben die Weidener Handballer das Turnier schon ausgerichtet, davon neun Mal im Verbund mit Sponsor Energie- und Wasser-Versorgung GmbH (EWV), 16 Mal hat Maaßen es organisiert.

Er hat knifflige Verhandlungen mit Bundesliga-Managern geführt, als das Turnier noch ein überregionales war, er hat vor drei Jahren mit angepackt, als der Cup überarbeitet wurde und eine regionale Ausrichtung bekam. Und natürlich wird Maaßen auch bei der 17. Auflage des EWV-Cups am letzten Wochenende im August wieder mit dabei sein – dann allerdings als Zuschauer. Der langjährige Organisator hat im Rahmen der Gruppenauslosung für das Turnier bekanntgegeben, dass er sich zurückzieht. „Jetzt freue ich mich auf ein spannendes Turnier, das ich dieses Jahr ganz relaxt angehen kann“, sagt Maaßen und grinst breit.

Für guten Handball ist auch in diesem Jahr wieder gesorgt, in der Sporthalle an der Parkstraße in Würselen-Broichweiden treffen vom 28. bis zum 30. August wieder die klassenhöchsten Teams der Region aufeinander – das Konzept, die besten Mannschaften aus dem Raum Aachen, Düren und Heinsberg gegeneinander antreten zu lassen, hat sich in den vergangenen beiden Jahren bewährt. Und so hat der neue Organisator, René Matt, auch nicht lange auf Zusagen warten müssen. Aus der Oberliga ist Gastgeber TV Weiden genauso dabei wie Vorjahressieger Westwacht Weiden und BTB Aachen, dazu kommen zwei Verbandsligisten und vier Klubs aus der Landesliga.

Um den zehnten Teilnehmer des diesjährigen EWV-Cups zu ermitteln, haben sich die Organisatoren etwas Neues einfallen lassen: Die Zweitvertretungen von Schwarz-Rot Aachen, BTB Aachen und den beiden Weidener Handball-Klubs treffen am Freitagabend ab 18.30 Uhr aufeinander, der Sieger dieser Runde zieht in das Hauptfeld des Turniers ein.

Am Samstag (ab 13 Uhr) und Sonntag (ab 11 Uhr) stehen zunächst die Vorrundenspiele der beiden Gruppen an, die Partien dauern im gesamten Turnier 1 x 25 Minuten. Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für die Halbfinals, die am Sonntagnachmittag stattfinden. Nach einem Jugend-Einlagespiel soll dann um 17 Uhr soll das Finale steigen.

Für die Mannschaften ist das Turnier auch in diesem Jahr wieder eine ideale Vorbereitung auf die Handball-Saison, die am darauffolgenden Wochenende beginnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert