Der erste Heimsieg für Evivo

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
sport-evibvobild
Uber die Hände ins Aus: Der Gast aus Bad Dürrenberg-Spergau war an Abend beim Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren chancenlos. Foto: Sistemich

Düren. Volleyball-Bundesligist Evivo Düren hat den ersten Heimsieg errungen: 3:0 (25:18, 25:17, 25:20) besiegte der dreifache Deutsche Vizemeister am Abend in der Arena Kreis Düren den VC Bad Dürrenberg-Spergau.

1300 Zuschauer sahen einen in allen Belangen dieser Ballsportart überlegenen Gastgeber.

Zwar lagen die Hausherren in den Anfangsphasen der beiden ersten Sätze jeweils zurück, doch übernahmen sie dann ohne größere Probleme das Kommando auf dem Feld.

Zuspieler Ilja Wiederschein stellte die Bälle passgenau vor allem Diagonalangreifer Christian Dünnes, mit 13 Angriffspunkten der beste Dürener, sowie den Außenangreifern Jan Umlauft und Alexander Mayer in die Schmetterhände.

Wenn es mal in der Feldabwehr brenzlig wurde, dann kratzte Libero Fabian Kohl so manchen vermeintlich sicheren Punkt für die Gäste aus Sachsen-Anhalt noch vom Hallenboden oder aus den Zuschauerreihen.

Und so fasste Trainer Sven Anton nach den beiden Auswärtssiegen die Eindrücke vom ersten Heimerfolg am fünften Spieltag in einem Satz zufrieden zusammen: „Besser als 3:0 kann man halt nicht gewinnen!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert