Campus-Rennen: Bei der Premiere die Pedale strapaziert

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine gelungene Premiere, bei der auch der Zuschauerzuspruch stimmte: Der Radsport Verein Aachen (RSV) veranstaltete seinen Radsporttag erstmals auf dem Campus-Melaten in Aachen. Beim RSV Campus-Rennen 2015 würden Wettbewerbe in fünf Klassen ausgefahren.

Die U 19 Junioren legten auf dem 1,5 Kilometer langen Rundkurs über den Campus Boulevard und die Steinbachstraße schnelle Rundenzeiten hin. So wurde das Rennen, welches über die Distanz von 51 Kilometern angesetzt war, von Anfang an von zwei Fahrern eindeutig dominiert. Bereits in der Mitte des Rennens hatten diese das Hauptfeld überrundet und bestimmten weiter das Renngeschehen. Zum Ende der 34 Runden lieferten sich beide Fahrer noch ein spannendes Duell, welches Mitch Grooten (Team Lares Sunweb, NL) vor Aytekin Tühahan (Bolu Gendik Merkezi, Türkei) für sich entscheiden konnte. Drittplatzierter wurde Robert Deike (SG Radschläger Düsseldorf 1970)

Für eine gute Sache gefahren

Das ins Rennprogramm aufgenommene Hobbyrennen startete über eine Distanz von 30 Kilometern, was 20 Runden entsprach. Dominiert wurde das Rennen von Fahrern, die ihren Sport einer guten Sache widmen und als Team von Rennen zu Rennen fährt um die gewonnenen Rundenprämien der Deutschen Krebshilfe zu spenden. Das Team verdient nicht nur in sportlicher Hinsicht größte Anerkennung, sondern auch eben für die Sache. So stellte das Team Deutsche Krebshilfe durch Bastian Dick den Erstplatzierten und als dritten Platz Alexander Buchwald, Dirk Esser wurde Zweiter.

Das Senioren-Rennen war über eine Distanz von 52,5 Kilometern angesetzt. Eine große Spitzengruppe um Heinz Häusler, aus der immer wieder Attacken herausgefahren wurden, bestimmten das Renngeschehen. Zum Ende des Rennens konnten sich dann acht Fahrer absetzen, unter ihnen eben auch Hans Häusler, der sich dann in einem spannenden Zielsprint mit dem dritten Platz auf diesem schnellen Rundkurs begnügen musste, was von seinem Teamkollegen Hardy Zimmermann (RSV Team-ME Mettmann) vor Frank Harold (Squadraliclismo cologne) gewonnen wurde.

Die Akteure der Männer Elite B/C waren jetzt vorgewarnt, hatte die „neue“ Rundstrecke doch durchaus ihre Tücken. Auch wenn sie einfach aussah, so verlangte sie aber in der Rennsituation einiges an Kondition und fahrerischem Geschick. Aus dem zunächst kompakten Fahrerfeld wurden häufig Versuche gestartet um sich abzusetzen, was aber schon nach kurzer Zeit von den Verfolgern vereitelt wurde.

Entscheidung im letzten Drittel

Erst im letzten Drittel, des über 45 Runden laufenden Rennens schafften es dann die beiden Fahrer, Nico Brenner vom RSV Sturmvogel Bad Neuenahr und Joshua Schotten vom RSV Düren einen beachtlichen Vorsprung herauszufahren. Diesen Vorsprung ließen sich beide auch nicht mehr nehmen, wobei Joshua Schotten am Ende der 67,5 Kilometer langen Renndistanz die schnelleren Beine hatte und das Rennen durch einen fulminanten Schlusssprint für sich entscheiden konnte. Drittplatzierter wurde Daniel Knyss vom RSV Staubwolke Quadrath.

Der für den ausgetragenden RSV-Aachen gestartete Daniel Rummler belegte einen respektablen achten Platz und bewies, wie bereits bei dem Rennen Rund um Dom und Rathaus, seine derzeitige gute Kondition. Schließlich gingen auch die Elite Frauen auf die Strecke. Dies durch Taktik bestimmte Rennen, welches geprägt war durch einzelne Ausreißversuche verlief über 45 Kilometer was einer Rundenzahl von 30 Runden entsprach.

Aus dem bis zum Ende kompakt fahrendem Fahrerinnenfeld heraus sicherte sich so dann Christina Koep vom Team KOGA Ladies vor Melanie Hessling vom OSG pritm-d und der drittplatzierten Britt Teunissen vom TWC de Kempen den verdienten Sieg. Alles in Allem war es ein gelungener, vom RSV-Aachen veranstalteter, Radsporttag, der sowohl von Aktiven und Betreuern hervorragend angenommen und mit großem Lob an Organisation und Realisierung bedacht wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert