Alemannia will beim Blitz-Turnier die bisherigen Ergebnisse bestätigen

Von: Christoph Pauli
Letzte Aktualisierung:
12570958.jpg
„Ein Spiel gegen solch prominente Gegner ist auch eine Belohnung“: Alemannias Trainer Fuat Kilic freut sich aufs Turnier. Foto: imago/Dünhölter

Aachen. Ein paar Tage vor dem Saisonstart soll dann noch einmal die Werbetrommel gerührt werden. Mehr Zuspruch, mehr Dauerkartenkäufer kann Alemannia durchaus gebrauchen. Und jetzt steht am Sonntag ein Turnier am Tivoli an gegen lauter Erstligisten.

Der Viertligist eröffnet die Saison bereits morgens um 10.30 Uhr mit einer ausgedehnten Autogrammstunde und einigen Gesprächen mit den Neuzugängen. Um 14 Uhr wird dann das Miniturnier angepfiffen, zunächst stehen sich der FC Málaga und der 1. FC Köln gegenüber, eine Stunde später treffen die Hausherren auf Olympique Marseille. Um 16 Uhr beginnt das Spiel um Platz drei, um 17 Uhr das Finale.

Alemannia ist krasser Außenseiter in dem illustren Starterfeld – und will dennoch die guten Ergebnisse in der Vorbereitung bestätigen. „Wir werden noch einmal durchmischen, um zwei möglichst gleichwertige Teams an den Start zu bringen“, sagt Fuat Kilic. Der Trainer verzichtet darauf, einer möglichen Stammformation die Chance zu geben, sich einzuspielen. „Ein Spiel gegen solch prominente Gegner ist auch eine Belohnung für jeden einzelnen, dass er in der Vorbereitung so mitgezogen ist.“

„Gute, hungrige Leute“

Die Aufstellung für das erste Pflichtspiel am kommenden Samstag in Siegen hat sich in den letzten Wochen herauskristallisiert, wer dann im Tor stehen wird, ist eine der letzten offenen Fragen. Beim Turnier werden sowohl Pascal Nagel als auch Philipp Sprint noch einmal 45 Minuten lang eingesetzt. Kilic will sich erst in der kommenden Woche auf eine Nummer 1 festlegen. Die Entscheidung will wohlüberlegt sein, denn sie gilt ja vorerst bis auf weiteres.

Auf den meisten anderen Positionen hat sich beim wochenlangen Casting schon ein Favorit herauskristallisiert. Der Trainer überlegt noch, wen er auf den Flügeln bringen will. Florian Rüter dürfte die besten Karten haben. „Er ist einer der Gewinner der Vorbereitung“, sagt Kilic über den schnellen Angreifer.

Auch am Sonntag will Kilic noch einen Gastspieler aufstellen. Jesse Sierck war schon bei der knappen Niederlage unter der Woche beim FC Homburg am Ball. Der Innenverteidiger hat die U 19 von Eintracht Frankfurt gerade verlassen, Zweitligist Erzgebirge Aue hatte ihn schon als Neuzugang angekündigt. Der Transfer hat sich zerschlagen. Der 19-Jährige könnte die vorerst letzte Planstelle im Kader besetzen – wenn die Mittel ausreichen.

Um Spieler wie Maximilian Rossmann oder Fabian Graudenz haben sie auch nicht groß gekämpft, als sie mit ihren Wechselplänen anklopften. Erst durch ihre Transfers gab es ein bisschen Handlungsspielraum im reduzierten Etat. David Vrzogic haben sie aus sportlichen Gründen einen Arbeitgeberwechsel nahegelegt. Der Linksverteidiger stellt sich derzeit beim Nord-Regionalligisten BSV Rehden vor. Die Signale sind positiv. „Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten wirklich gute, hungrige Leute gefunden“, ist Kaderplaner Kilic am Ende der Vorbereitungszeit durchaus zufrieden.

Bei den aktuellen Umfragen unter den Trainern werden Alemannia eher Außenseiter-Chancen eingeräumt. Viktoria Köln ist wie immer der Meisterfavorit, auch RW Essen und die U 23 von Borussia Dortmund werden häufig genannt. Als Außenseiter werden RW Oberhausen, der SV Rödinghausen, Schalke 04 II und Bor. Mönchengladbachs U 23 und eben Alemannia gehandelt. Kilic hält sich mit einer Zielvorgabe zurück. Erst einmal will die junge Mannschaft an die Arbeit gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert