25. September 2017, 02:47 Uhr   Wolkig, 19°C zum Wetter
Ein Angebot von

Klubs und Kneipen zwischen Krach und Kunst

Letzte Aktualisierung:
6979289.jpg
Brennpunkt Partyszene: Der Spagat in der Auseinandersetzung zwischen Spaßfaktor und Lärmbelästigung wird immer schwieriger. Die AZ lädt am 17. Februar zur Diskussion im Verlagshaus an der Dresdener Straße.

Aachen. Clubsterben in Aachen: Wie soll es mit Aachens freier Musik- und Partyszene weitergehen? Vor elf Jahren wurde in 17 Tanzbars und Diskotheken geschwoft, heute sind es nur noch zehn.

 Das Ende prominenter Locations wie Malteserkeller, Jakobshof, Aoxomoxoa, Fiftyfive, Königskeller oder Stairs, die dichtgemacht haben oder es in Kürze tun, hat eine Katerstimmung in Aachens Konzert-, Kneipen- und Partyszene ausgelöst, die immer mehr Menschen übel aufstößt. Jetzt werden Konzepte gegen den Kahlschlag gesucht.

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.



Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage