22. Juli 2017, 00:43 Uhr   Wolkig, 25°C zum Wetter
Ein Angebot von

Der passgenaue Bildungsweg am Berufskolleg

Letzte Aktualisierung:
12195778.jpg
Am Berufskolleg erfolgt der Unterricht in enger Verzahnung von Theorie und Praxis.

Für viele Jugendliche und deren Eltern stellt sich in den nächsten Wochen und Monaten wieder die Frage: „Wie soll es nach dem Abschluss der Klasse 10 an Haupt-, Real- und Gesamtschule beziehungsweise Klasse 9 am Gymnasium schulisch oder beruflich weitergehen?“

Wo sind eine große Zahl von Abschlüssen und beruflichen Qualifikationen möglich, die sinnvoll aufeinander aufbauen und eine hohe Durchlässigkeit ermöglichen? Finanzielle Sicherheit und gute Aufstiegschancen sind neben den persönlichen Neigungen, den individuellen Fähigkeiten und den kreativen Interessen der jungen Menschen wichtige Kriterien, die bei der Wahl des beruflichen Bildungsweges von Bedeutung sind.

Aber wie findet man den zu einem passenden individuellen beruflichen Bildungsweg? Die Berufskollegs werden hier als besonders hilfreiche Institutionen genutzt, da sie nicht nur Orientierung bieten, sondern mit ihren breit gefächerten Bildungsangeboten und ihren Erfahrungen bei der Beratung und Begleitung junger Menschen auf deren Weg in die berufliche Karriere ebenso unterstützen wie bei der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.

Die neun Berufskollegs der Städteregion Aachen halten vielseitige Bildungsangebote in den Berufsfeldern Agrarwirtschaft, Gestaltung, Gesundheit, Naturwissenschaft, Nahrungs- und Gastgewerbe, Soziales, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung vor. In den zahlreichen Schulformen der Berufskollegs können je nach Bildungsgang alle Schulabschlüsse, die man in Haupt-, Real-, Gesamtschulen und an Gymnasien machen kann, ebenfalls erworben werden. Das Besondere ist, dass dies immer in Verbindung mit beruflichem Fachwissen in allen Schulformen vermittelt wird.

Der Unterricht am Berufskolleg ist durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis geprägt, so dass neben den allgemeinbildenden Inhalten das Lernen im Team in betriebstypischen Handlungssituationen für viele Schülerinnen und Schüler eine Erfahrung ist, die sich positiv auf ihr Engagement, ihre Motivation und ihren Lernerfolg auswirken.

Am Berufskolleg sind eine große Zahl von Abschlüssen und beruflicher Qualifikationen vor Ort möglich. Diese bauen zum Teil aufeinander auf oder sind für die verschiedenen Abschlüsse anrechenbar. Dadurch können mehrere Zertifizierungen miteinander verknüpft oder sogar parallel genutzt werden.

Die Berufsschule, als bekannteste Schulform im Berufskolleg, vermittelt gemeinsam mit den Ausbildungsunternehmen berufliche Kompetenzen, die die Grundlage für zahlreiche weitere berufliche Perspektiven bieten.

Duale Berufsausbildung

Viele Schülerinnen und Schüler begeben sich zunächst nach zehn Schuljahren in eine duale Berufsausbildung, bei der es neben der betrieblichen Ausbildung auch den Lernort Berufsschule gibt. An zwei Tagen pro Woche oder im Blockunterricht erhalten die Auszubildenden ihren Berufsschulunterricht. Gemeinsam mit den Betrieben führen die Berufskollegs die Auszubildenden zum Berufsabschluss durch die Kammerprüfung und zum Berufsschulabschluss, der oftmals auch einen hohen Bildungsabschluss (Schulabschluss) ermöglicht.

Mit dem erfolgreichen Abschluss einer dualen Berufsausbildung kann sich beispielsweise in Verbindung mit dem zusätzlichen Abschluss in einer einjährigen Fachoberschule (Klasse 12) ein Studium an einer Fachhochschule oder einer zweijährigen Fachoberschule (Klasse 12 und 13) an einer Universität anschließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage