28. Juni 2017, 22:47 Uhr   Regenschauer, 20°C zum Wetter
Ein Angebot von

Bauberufe im Fokus

Letzte Aktualisierung:
14593115.jpg
Im „BauBus“ erhalten Schüler Informationen zu Berufen in der Baubranche.

Region. Ein multimedial ausgebauter Linienbus fährt von Schule zu Schule und zu Berufsmessen in NRW und präsentiert auf anschauliche Weise die Berufe am Bau. Mit multimedialen Elementen sowie Aufgaben „zum Anfassen“ informiert der BauBus abwechslungsreich über 20 Bauberufe und Karrieremöglichkeiten. Zum zweiten Mal rollt er zur ZAB Aachen.

Fahrt über eine Baustelle

Der Bus enthält neben verschiedenen bauhandwerklichen Aufgaben (z.B. ferngesteuerter Mini-Bagger, Geräusche-Rätsel, Fühlkasten, Gewichteschätzen) auch mehrere spannende multimedia-Elemente wie den BauChecker oder BauFilme. Dabei ist das neue BauBoard eine besondere Attraktion: Hier erleben die Schüler eine virtuelle und zugleich „bewegende“ Fahrt über eine Baustelle und zeitgleich können sie ihr Wissen in einem Quiz testen. Außerdem können sie einen fiktiven Bungee-Sprung von einem 70 Meter hohen Baukran in der BauBox wagen.

In der Ausbildungsplatzbörse an Bord kann direkt der zukünftige Praktikums- oder Ausbildungsbetrieb gefunden und ausgedruckt werden.

Auf der Internetseite www.bau-dein-ding.nrw finden sich umfangreiche Informationen zu den Berufen in der Bauindustrie, zu Karrierechancen, eine Ausbildungsplatzbörse, Videos der Schüler aus der BauBox und vieles mehr.

Als Auszubildender am Bau gehörst du übrigens zu den Spitzenverdienern unter den Lehrlingen, im dritten Lehrjahr warten 1400 Euro auf dich. Auf der Baustelle erwarten dich vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben: Als Beton- und Stahlbetonbauer beispielsweise bist du viel unterwegs, schnupperst frische Luft, bekommst Muskeln durch körperliche Arbeit, lernst immer wieder neue Menschen kennen und hast am Ende stets das Ergebnis deiner Arbeit vor Augen: tolle Bauwerke, die man auch noch in Jahrzehnten sieht. Finde dein Ding!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage