Warum immer mehr Menschen ihren Lottoschein online ausfüllen

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Wollte man noch vor einigen Jahren Lotto spielen, war der Gang zur nächsten Annahmestelle, meist beim Kiosk um die Ecke, unvermeidlich. Doch um des großen Glücks willen haben sich unzählige Spieler selbst bei Wind und Regen nicht davon abhalten lassen, ihren Lottoschein pünktlich abzugeben.

Dies ist in heutiger Zeit gar nicht mehr notwendig. Das Internet hat unser Leben in vielerlei Hinsicht einfacher und bequemer gemacht und auch der nächste Lottokiosk ist nur einen Klick entfernt.

Vorteile bei Kosten, Tempo und Bequemlichkeit

Auch wenn der Plausch mit der netten Dame am Kiosk beim Online-Lotto natürlich entfällt, so finden immer mehr Menschen Gefallen an der www-Variante des Lottospiels. Die Gründe dafür sind einfach: Es geht schneller, man muss sich nicht aus dem eigenen Pyjama bemühen und Geld spart man auch noch.

Das Lottospiel wird hierzulande von dem Deutschen Lotto- und Totoblock betrieben und dabei handelt es sich um eine Vereinigung der Lotteriegesellschaften der Bundesländer. Durch diesen Zusammenschluss sollen unter anderem bundesweit einheitliche Gewinnzahlen und Quoten sichergestellt werden. Weiterhin gelten einheitliche Einsätze für die Spielfelder der Lottoscheine. So kostet zum Beispiel ein LOTTO 6aus49 Feld immer 1 Euro und beim EuroJackpot sind es 2 Euro, die der Spieler für jedes Feld zahlt.

Zahlen, Quoten und Einsätze sind also gleich, nicht aber die Kosten. Jedes Bundesland entscheidet eigenständig, wie hoch die Gebühren sein sollen, die pro Lottoschein anfallen und somit ist aktuell eine Spanne zwischen 0,20 Euro (Baden-Württemberg) und 0,60 Euro (Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein) zu finden. Da sind viele Online-Anbieter auf Dauer weitaus günstiger. Ein solches Beispiel ist der Lottovermittler Lottohelden.de. Bei einheitlichen Gebühren von 0,20 Euro für LOTTO 6aus49, den EuroJackpot und Keno kann man als passionierter Hamburger Lottospieler auf Dauer so einiges sparen.

Auch das Ausfüllen eines Online-Lottoscheins ist im Nu erledigt und schon mit einigen Mausklicks hat man sein Glückslos vervollständigt. In Zeiten der Apps und Mobile Devices ist der Lottokiosk zudem auch noch immer mit dabei. Eigene Glückszahlen ins Rennen schicken, die letzte Ziehung einsehen oder eine Auszahlung veranlassen – per Fingertipp verwandelt sich das Smartphone in einen virtuellen Lottoschein.

Buntes Produktangebot und weltweite Millionenjackpots

Was für viele Spieler einen weiteren Grund darstellt, Online-Lotto der lokalen Annahmestelle vorzuziehen, ist die weitaus größere Reichweite mancher Anbieter. An Lotterien wie den EuroMillionen kann der deutsche Spieler nur online teilnehmen und einige Lottoanbieter gehen sogar so weit, weltweite Zweigstellen zu unterhalten und Mitarbeiter dafür zu beschäftigen, für ihre Kunden vor Ort Lottoscheine an den lokalen Annahmestellen zu kaufen und den Gewinn im Fall der Fälle für den Spieler abzuholen. Wie weit da das Vertrauen reicht, muss jeder für sich entscheiden, aber die große Auswahl an weltweiten Jackpots kann durchaus verlockend wirken.

Wer es nicht bis zur nächsten Lottoziehung aushält (Live-Ziehung mittwochs im ZDF und samstags im Ersten), kann bei manch einer Lottoplattform das eine oder andere Glücksspiel finden. Rubbellose sind dabei beliebt, aber auch das Glücksrad in all seinen Variationen. Der Deutsche Lotto- und Totoblock macht jedes Jahr Umsätze in Milliardenhöhe und von Jahr zu Jahr steigt der Anteil der Umsätze, die online erzielt werden. Es ist davon auszugehen, dass diese Entwicklung sich auch zukünftig fortsetzen wird und sich der Lottoschein ebenso wie die Zeitung, der Einkaufskorb und das Bankkonto für immer mehr Menschen in die virtuelle Welt verlagert.  

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert