Von der Nordsee bis zur Mosel: Reisetipps für den Deutschlandsommer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Im Sommer geht es mit Volldampf an die Nordsee: Die Norddeutsche Eisenbahngesellschaft setzt vom 12. Juli an zwischen Niebüll und Dagebüll-Mole eine historische Dampflok ein.

Samstags und sonntags werden bis zum 15. August ausgewählte Züge unter Dampf fahren, unter anderem mit IC-Kurswagen der Deutschen Bahn. Urlauber erreichen mit den Dampfzügen die Fähren der Wyker Dampfschiff Reederei, teilt Föhr Tourismus mit (http://www.neg-niebuell.de).

Großsegler steuern Rostock zur Hanse Sail an

Rostock lädt vom 6. bis zum 9. August zur Hanse Sail ein. Zu den Regatten der Großsegler im Stadthafen, an der Mole oder in Warnemünde werden insgesamt rund eine Million Besucher erwartet. Nach Angaben des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern besteht auch die Möglichkeit, auf Großseglern, Koggen, Briggs, Feuerschiffen und Eisbrechern mitzufahren (http://www.hansesail.com).

Wismar feiert das Schwedenfest

Die historische Altstadt von Wismar wird vom 21. bis 23. August zur Bühne für das Schwedenfest. Auftakt ist die Eröffnung des Marktes mit Händlern und Schaustellern. Das Fest erinnert an die Zeit unter schwedischer Herrschaft. Erst 1803 ging Wismar „gegen Pfand” für 100 Jahre an das Herzogtum Mecklenburg. Weil die Schweden später auf das Pfand verzichteten und Wismar endgültig mecklenburgisch wurde, wird nun alljährlich gefeiert (http://www.wismar.de).

Längster Schützenaufmarsch der Welt

Am 5. Juli gibt es in Hannover den „längsten Schützenausmarsch der Welt”. Daran nehmen rund 10.000 Mitglieder von Schützenvereinen, Folklore- und Karnevalsgruppen sowie 15 Festwagen teil. Auch mehr als 100 Musikgruppen reisen an, unter anderem aus Norwegen, Belgien und den Niederlanden. Für den vier Kilometer langen Weg zum Schützenplatz vorbei an Zehntausenden von Zuschauern braucht der gesamte Festmarsch drei Stunden (http://www.hannover.de/schuetzenfest).

Am 21. Juni ist Eichsfelder Wandertag

Gastgeber des Eichsfelder Wandertages am 21. Juni ist in diesem Jahr Dingelstädt im Obereichsfeld. Gewandert wird ab 10 Uhr. Zur Auswahl stehen Touren mit Längen zwischen 5 und 15 Kilometern. Ziele sind nach Angaben von Eichsfeld Touristik unter anderem die Unstrutquelle, die Werdighäuser Kirche und der 515 Meter hohe Hockelrain (http://www.eichsfeld.de).

Ludwiggalerie in Oberhausen zeigt Baselitz & Co.

Die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen zeigt vom 28. Juni bis 6. September die Ausstellung „Baselitz, Lüpertz, Penck & Co.”. Zu sehen sind rund 150 frühe Zeichnungen von Georg Baselitz, Markus Lüpertz und A.R. Penck aus der Sammlung von Peter und Irene Ludwig (http://www.ludwiggalerie.de).

Internationales Folklorefestival an der Mosel

Winningen an der Mosel feiert vom 26. bis zum 29. Juni ein Internationales Folklorefestival. Dazu werden Gruppen aus zehn Ländern erwartet, von Benin und Brasilien über die Ukraine und Kolumbien bis Kanada. Einer der Höhepunkte ist ein Festzug durch Winningen am 28. Juni, bei dem laut der örtlichen Tourist-Info mehr als 1000 Trachtenträger teilnehmen werden (http://www.winningen.de).

Die Homepage wurde aktualisiert