Urlaubsunterkünfte: Welche Möglichkeiten stehen zur Auswahl?

Von: vo
Letzte Aktualisierung:
Ferienhaus
Foto: © Hans (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Ferienhaus
Foto: © 407300 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Ferienhaus
Foto: © Life-Of-Pix (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Münschen. Endlich – es ist soweit. Nach Monaten im Büro sitzt Arbeitnehmer zum letzten Mal am Schreibtisch und freut sich auf den verdienten Urlaub. Es winken ein paar freie Tage, Ruhe und Entspannung. Fakt ist: Deutsche Verbraucher sind gern und viel unterwegs.

 Laut 30. Deutschen Tourismusanalyse der Stiftung für Zukunftsfragen lag die Reiseintensität der Deutschen bei beeindruckenden 57 Prozent. Seit 2009 ist diese kontinuierlich gestiegen. Dabei geht es längst nicht ausschließlich ins Ausland. Viele Familien nutzen gerade für den Kurzurlaub Reiseziele im Inland.

Wer entspannen will, braucht nicht nur gepackte Koffer und eine Reisekasse. Entscheidend ist auch die Art und Weise, wie für die eigene Unterbringung gesorgt wird. Als reiselustige Familie lassen sich hier verschiedene Optionen nutzen, wie:

- Hotels

- Pensionen

- Ferienhäuser

- Ferienwohnungen.

Jede dieser Unterkünfte hat ihren ganz eigenen Charme, eigene Vorteile – und natürlich auch ganz spezielle Schwächen.

Das Hotel - klassische Variante mit vielen Möglichkeiten

Die wohl klassischste Form der Unterkunft für den Urlaub ist das Hotel. Professionell geführt bietet es aus ganz verschiedenen Blickwinkeln Vorteile. Wer im Urlaub einfach die Beine hochlegen will, bucht einfach das Komplettpaket als All-inklusive. Hier sind im Regelfall Unterkunft und Verpflegung pauschal abgegolten.

Der Vorteil: Es muss sich weder um Schlafen, Essen noch Trinken gekümmert werden. Auf der anderen Seite steckt der Teufel hier im Detail. Verschiedene Getränke wie Cocktails oder bestimmte Spirituosen können vom All-inklusive-Konzept ausgenommen sein. Darüber hinaus stehen auch in All-inklusive-Hotels Sportanlagen nicht zwingend kostenlos zur Verfügung.

Und noch etwas muss beim Hotel im Auge behalten werden. Je nach Hotelstandard (in der Regel über die Sterne gemessen) bietet die Unterkunft ganz unterschiedlichen Komfort. Während in Deutschland bzw. Europa ein gewisser allgemeiner Standard bei den Hotelsternen (siehe hier) eingehalten wird, kann dies im Nicht-EU-Ausland ganz anders aussehen. Es ist sinnvoll, diesen Aspekt beim Buchen des Hotels zu berücksichtigen.

Wichtig: Vor der Buchung sollte klar sein, was eigentlich erwartet wird und welche Leistungen im Reisepreis unbedingt enthalten sein müssen. Neben All-inklusive kann zum Beispiel Voll- oder Halbpension gebucht werden. Ein Vorgehen, welches den Preis je Übernachtung senkt, gleichzeitig aber zusätzlich Verpflegungskosten verursacht.

Die Pension – rustikal als Selbstversorger

Schlicht, einfach, dafür aber günstig – so lässt sich eine Pension wahrscheinlich am besten umschreiben. Hierbei handelt es sich um privat oder gewerblich betrieben Immobilien, in denen einzelne Zimmer vermietet werden. Buchbar sind hier in der Regel Einbett- und Mehrbettzimmer, zu denen normalerweise die entsprechenden sanitären Einrichtungen (Bad, WC) gehören.

Im Übernachtungspreis der Pension kann die Verpflegung mit einem Frühstück eingeschlossen sein. Wer sich für diese Unterkunft entscheidet, hat in der Regel ausschließlich Interesse an der Übernachtung und ist tagsüber unterwegs. Ideal ist die Pension daher für einen sehr aktiven Urlaub. Familien oder Paare, die sich in ihrer Unterkunft entspannen wollen, werden von dem Komfort und den Möglichkeiten der Pension wahrscheinlich schnell enttäuscht sein.

Das Ferienhaus – die Familienunterkunft

Ferienhäuser und Bungalows sind perfekt als Unterkunft, wenn der Urlauber von anderen Gästen unabhängig sein, sich selbst versorgen und auch mal „zu Hause“ bleiben will. In Ausstattung und Komfort unterschiedlich, kann ein Ferienhaus mit dem Luxus eines Hotels durchaus mithalten. Gerade im oberen Segment sind Sauna, Pool, Plasma-TV oder WLAN durchaus keine Seltenheit, wie Angebote von Luxusferienhaus für Dänemark zeigen.

Allgemein gehört Dänemark mit zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Das Land verfügt über eine vergleichsweise hohe Dichte an Ferienhäusern, mit über 200.000 Objekten an der Zahl. Dabei liegt der Großteil direkt in Küstennähe, was letztlich vor allem Familien dazu veranlasst, ein entsprechendes Feriendomizil zu mieten.

Als Gast in einem Ferienhaus muss Familien aber klar sein, dass für die Verpflegung in der Regel selbst zu sorgen ist. Entsprechend sind die Immobilien mit einer vollwertigen Küche (Herd, Spülmaschine, Mikrowelle usw.) ausgestattet. Diese Flexibilität und die Freiheit, sich selbst im Tagesablauf organisieren zu können, macht das Ferienhaus für Familien mit Kindern ideal.

Vor und Nachteile von Ferienhäusern im Überblick:

- Keine Abhängigkeit von anderen Gästen (+)

- Keine festen Essenszeiten (+)

- Haustiere fühlen sich in Ferienhäusern oft wohler (+)

- Mittlerweile gibt es auch Luxusferienhäuser (+)

 

- Selbstversorgung ist gefordert (-)

- Weniger Service als im Hotel (-)

Ferienwohnungen – das Ferienhaus im Kleinen

Im Rahmen der Reisevorbereitungen muss nicht zwingend zum Hotel oder Ferienhaus gegriffen werden. Gerade in Tourismusregionen werden oft Ferienwohnungen angeboten. Es handelt sich dabei in der Regel um eine aus mehreren Zimmern (mit Bad und Küche) bestehende Etagenwohnung in Privathäusern (Ein- oder Mehrfamilienhaus).

Der Vorteil sind die günstigen Unterbringungskosten und die Tatsache, dass die Vermieter teils sogar eine Verpflegung mit einem Frühstück anbieten. Zudem kann der Urlauber den Alltag im Urlaub relativ entspannt und frei organisieren. Allerdings hat die Ferienwohnung auch einen Nachteil. Nicht immer passen die Vorstellungen vom Komfort mit der Realität überein.

Zudem muss für die Verpflegung weitgehend selbst gesorgt werden. Auf der anderen Seite entsteht schnell ein Kontakt zum Vermieter, der Tipps zur Freizeitgestaltung usw. geben kann. Nicht selten ist es gerade diese familiäre Atmosphäre, welche die Ferienwohnung zu einem angenehmen wie auch nützlichen Domizil macht. Vor der Buchung ist aber in jedem Fall zu prüfen, welchem Standard die Wohnung entspricht und ob Tiere oder Raucher erlaubt sind.

Reisen nach Lust und Laune – für jeden die richtige Unterkunft

Wer verreist, braucht eine Unterkunft. Und kann sich inzwischen ganz verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten entscheiden. Für Reiseziele weit außerhalb der EU oder am Strand ist das Hotel mit Vollverpflegung bzw. All-inklusive sicher eine der Lösungen, die sowohl Paare als auch Familien in Erwägung ziehen können. Liegt das Augenmerk auf einem eher aktiven Urlaub in den Bergen oder einer der angesagten Metropolen, kann durchaus auch die Pension, das Ferienhaus oder die Ferienwohnung in Erwägung gezogen werden.

Gerade der Verzicht auf ein Rundum-Sorglos-Paket ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, sich vor der Buchung sehr intensiv mit den Vorzügen und Nachteilen der einzelnen Unterkunftsarten zu beschäftigen. Andernfalls laufen Reisende schnell Gefahr, den Urlaub zum frustrierenden Erlebnis werden zu lassen.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert