Tourismusbetriebe im Sauerland erwarten verstärkten Gästeandrang

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Winterberg. Die Tourismusbetriebe im Sauerland erwarten in den kommenden Tagen einen verstärkten Gästeandrang. Am Wochenende beginnen in Teilen der Niederlande die „Krokusferien”, zudem kämen jetzt etliche „Karnevalsflüchtlinge” in die Region.

Dies sagte die Sprecherin der Wintersport-Arena Sauerland, Susanne Schulten.

Wer in den Kerngebieten des Sauerlandes unterkommen möchte, der sollte deshalb rechtzeitig und vorab die Unterkunft buchen.

Derzeit lockt das Sauerland mit sehr guten Winterverhältnissen. „In den vergangenen Tagen hat es 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee gegeben. Und auch fürs Wochenende wird weiterer Schneefall erwartet”, sagte Schulten. Derzeit gibt es Schneehöhen von bis zu etwa einem Meter.

Mehr als 80 Lifte seien im Betrieb, am Wochenende könnte die Zahl auf rund 100 steigen. Mehr als 200 Loipen-Kilometer sind für Langläufer präpariert.

Aufgrund des stabilen Winterwetters müssten derzeit keine Schneekanonen eingesetzt werden, betonte Schulten. Nach Ansicht von Meteorologen wird sich an der stabilen Wetterlage zunächst auch nichts ändern.

Das Sauerland gilt als größtes Skigebiet nördlich der Alpen. Derzeit gibt es in der Region rund 150 Lifte sowie 240 Schneekanonen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert