Thalys verbucht deutliches Plus bei Umsatz und Fahrgastzahlen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
thalys-bu
Der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys hat im Geschäftsjahr 2010 seinen Umsatz um 13,1 Prozent auf 432 Millionen Euro gesteigert. Foto: Thalys

Köln. Der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys hat im Geschäftsjahr 2010 seinen Umsatz um 13,1 Prozent auf 432 Millionen Euro gesteigert. Das sei vor allem durch die erweiterten Hochgeschwindigkeitsstrecken von Paris nach Köln und Amsterdam erreicht worden, teilte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag in Köln mit.

Seit Dezember 2009 profitieren Reisende auf diesen Strecken von einer Zeitersparnis von 36 beziehungsweise 51 Minuten.

Im Jahr 2010 zählte Thalys nach eigenen Angaben 6,45 Millionen Reisende, 6,3 Prozent mehr als 2009. Zehn Prozent aller Neukunden seit Dezember 2009 seien vom Flugzeug auf den Thalys umgestiegen. Zudem sei die Zahl der Geschäftsreisenden durch den allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwung gestiegen.

Thalys International ist ein Joint Venture zwischen den Staatsbahnen aus Frankreich und Belgien sowie Tochterunternehmen der niederländischen Bahn und der Deutschen Bahn AG. Der Hochgeschwindigkeitszug verbindet unter anderem die Städte Köln und Brüssel sowie Köln und Paris.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert