Stauprognose: Urlauber sorgen für Staus und Wartezeiten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Gut vorbereitet ohne Staus und Stress in den Osterurlaub fahren
Mit den Schulferien in Nordrhein-Westfalen beginnt laut ADAC die „heiße Phase” im Sommerreiseverkehr 2012. Zum Start der Reisesaison im bevölkerungsreichsten Bundesland seien am kommenden Wochenende (6. bis 8. Juli) Urlauber aus mittlerweile acht Bundesländern auf Achse. Foto: dpa

München/Stuttgart. Mit den Schulferien in Nordrhein-Westfalen beginnt laut ADAC die „heiße Phase” im Sommerreiseverkehr 2012. Zum Start der Reisesaison im bevölkerungsreichsten Bundesland seien am kommenden Wochenende (6. bis 8. Juli) Urlauber aus mittlerweile acht Bundesländern auf Achse.

Die Folge: kilometerlange Staus auf vielen Autobahnen. Dem ADAC zufolge sollten vor allem auf folgenden Strecken längere Fahrtzeiten eingeplant werden:

- A 1 Köln - Bremen - Lübeck - Puttgarden
- A 2 Köln - Dortmund - Hannover
- A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg
- A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Hamburg - Flensburg
- A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 Berlin - Nürnberg - München
- A 10 Berliner Ring
- A 19 Wittstock - Rostock
- A 24 Berlin - Hamburg
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- Großräume Hamburg, Berlin, Köln und München

Wer es einrichten kann, sollte den Ferienstart mit dem Auto von Freitag auf Montag verlegen, rät der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart. Blechkolonnen erwarten die Autoclubs auch im europäischen Ausland.

Ganz Österreich habe mittlerweile Schulferien, auch Frankreichs Hauptreiserouten seien stark befahren. Nicht ohne Wartezeiten werden Kraftfahrer auch in der Schweiz, Italien, Slowenien und Kroatien unterwegs sein.

Die Homepage wurde aktualisiert