Spezielle Haftpflichtpolice für den Urlaub nicht nötig

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mainz. Eine spezielle Haftpflichtversicherung für den dreiwöchigen Urlaub brauchen Verbraucher nicht.

Solche Angebote seien nicht sinnvoll, erklärt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Main. Denn das private Haftpflichtrisiko sei über eine normale Haftpflichtversicherung gedeckt. Da diese weltweit gelte, erübrige sich eine gesonderte Reisehaftpflichtpolice. Gleiches gelte für Unfallversicherungen. Wer mögliche Einkommensausfälle nach einem Unfall absichern wolle, sollte einen Vertrag abschließen, der in allen Lebenslagen schütze - und nicht nur im Urlaub.

Sinnvoll sei hingegen eine Auslandsreise-Krankenversicherung. Die gesetzlichen Krankenkassen übernähmen zwar unter bestimmten Umständen in etlichen europäischen Ländern die Behandlungskosten. Außerhalb dieser Länder entfällt der Schutz aber. Für Privatversicherte könne eine Reisekrankenversicherung ebenfalls sinnvoll sein, insbesondere weil nicht in jedem Vertrag der medizinisch begründete Rücktransport enthalten ist.

Die Homepage wurde aktualisiert