München/Landsberg - Saisonales Fahrverbot in Südtirol

Saisonales Fahrverbot in Südtirol

Letzte Aktualisierung:

München/Landsberg. Vor einer Südtirol-Reise sollten die Fahrer älterer Autos die Schadstoffklasse ihres Wagens überprüfen. Denn in den Innenstädten von Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und einigen anderen Gemeinden gilt von November bis März ein Fahrverbot für Fahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 0 und Euro 1.

Darauf weist der ADAC in München hin. Bei Verstößen drohe ein Bußgeld zwischen 75 und 155 Euro. Die Schadstoffklasse ihres Autos können Halter anhand einer Schlüsselnummer in den Zulassungspapieren ermitteln.

Im alten Fahrzeugschein kennzeichnen dabei die letzten beiden Ziffern im ersten Feld oben links diese Einstufung, erläutert Arnulf Thiemel vom ADAC-Technikzentrum in Landsberg.

Welche Klasse sich hinter der Kennung verbirgt, könne dann zum Beispiel beim Autohändler erfragt werden. Alternativ bietet der ADAC Informationen dazu im Internet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert