Frankfurt - Ryanair reduziert Flugbetrieb in Hahn wegen Luftverkehrsabgabe

Ryanair reduziert Flugbetrieb in Hahn wegen Luftverkehrsabgabe

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
ryanair
Die Fluggesellschaft Ryanair reduziert die Zahl der Flüge vom Husnrück-Flughafen Hahn deutlich. Grund sei die Luftverkehrsabgabe der Bundesregierung; diese sei Tourismus-schädigend. Foto: dpa

Frankfurt. Der Billigflieger Ryanair will den Flugbetrieb auf dem Flughafen Hahn im Hunsrück im kommenden Jahr deutlich reduzieren. Ab Sommer 2011 sollen dort nur noch 45 statt bisher 54 Ziele angeflogen werden, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit.

Die Zahl der wöchentlichen Flüge von Frankfurt-Hahn aus sinkt sogar von 532 auf nur noch 382, wie es weiter hieß.

Ryanair begründet die Streichung der Flugverbindungen offiziell mit der von der Bundesregierung angekündigten Luftverkehrsabgabe. Diese schade dem Tourismus, erklärte das Luftfahrtunternehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert