Museum für Moderne Kunst in Oslo an neuem Ort eröffnet

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Oslo. Das Astrup Fearnley Museum für Moderne Kunst ist umgezogen und präsentiert sich jetzt in einem architektonisch beeindruckenden Neubau in Oslos Hafenviertel.

Das vom Schweizer Architekten Renzo Piano entworfene Gebäude in Form eines großen Glassegels liegt direkt am Fjord im neuen Viertel Tjuvholmen und bietet jetzt noch mehr Platz für Dauer- und Sonderausstellungen.

In der aktuellen Ausstellung „To Be With Art Is All We Ask” stehen traditionsgemäß Arbeiten internationaler Künstler der Gegenwart wie die des Briten Damien Hirst, des Deutschen Anselm Kiefer oder der Chinesin Cao Fei im Mittelpunkt.

Aber nicht nur im Inneren des Museums lässt sich Kunst entdecken. Das Gebäude selbst sowie der danebenliegende Skulpturengarten mit Ufertreppen und dazugehörigem Badestrand beeindrucken Gäste ebenfalls. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.afmuseet.no und http://www.visitoslo.com.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert