Sonnenbühl - Museum auf der Schwäbischen Alb zeigt Ostereier als Kunstobjekte

Museum auf der Schwäbischen Alb zeigt Ostereier als Kunstobjekte

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Sonnenbühl. In Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb ist dem Osterei ein eigenes Museum gewidmet.

Von daumennagelgroßen Finkeneiern bis zu riesigen Straußeneiern - Hunderte von Objekten aus vielen Epochen und Ländern gibt es dort zu begutachten. In einer Sonderausstellung mit dem Titel „Schneeweiß küsst bunte Farbenwelt” sehen Besucher etwa ein als Schmuckdöschen gestaltetes Ei oder eine Spieluhr in einer aufgeschnittenen Eierschale.

Ein Künstler hat sogar den Weihnachtsmann in ein Osterei gesperrt. Passend zum Osterfest beschäftigt sich das Museum auch mit österlichen Bräuchen. Bis zum 9. April findet außerdem ein Kunstmarkt statt, bei dem verschiedene Künstler zu Gast sind.

Sie verzieren die Eier mit russischer Lackmalerei, Stickerei oder Scherenschnitt. Das Museum ist bis zum 28. Mai von Dienstag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 17.00 Uhr. Danach ist das Museum nur am Sonntagnachmittag offen, die Saison geht bis zum 4. November.

Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Info Sonnenbühl, Tel.: 07128/92518 und im Internet unter sonnenbuehl.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert