Neustadt/Waldnaab - Mit dem Rad auf den Spuren des Zoiglbiers

Mit dem Rad auf den Spuren des Zoiglbiers

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Neustadt/Waldnaab. Bierliebhaber können auf einer organisierten Radtour durch den Oberpfälzer Wald die Geschichte des Zoiglbiers, einer regionalen Spezialität, erkunden.

Das malzige Bier wurde einst in Kommunbrauhäusern von Bürgern mit Braurecht angesetzt und ausgeschenkt.

Welcher Kommunbrauer gerade mit dem Ausschank dran war, erkannte man an einem Zeiger (Zoigl), einem sechszackigen Stern. Schließlich trug auch das Bier den Namen Zoigl.

Die rund 100 Kilometer lange Zoigl-Route führt von Wiesau über die „Zoiglstädte” Mitterteich, Falkenberg, Windischeschenbach und Eslarn, wo heute noch insgesamt fünf alte Kommunbrauhäuser stehen. In zahlreichen Zoiglstuben kann man den Geschmack des Zoigls kennenlernen.

Weitere Sehenswürdigkeiten findet man entlang der Route unter anderem in Neustadt an der Waldnaab (Lobkowitz-Schlösser) oder in der Pfalzgrafenstadt Vohenstrauß (Schloss Friedrichsburg).

Die Tour ist für 69 Euro pro Person buchbar und beinhaltet zwei Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer, ein Zoiglbier, eine Brotzeit und ein Erinnerungsglas. Weitere Informationen zum Angebot gibt es im Internet unter http://url.dapd.de/IG1C28.

Die Buchung ist über das Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald möglich: Stadtplatz 34, 92660 Neustadt an der Waldnaab, Telefon: 09602/791060, Fax: 09602/791066, tourismus@neustadt.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert