Mietwagenstorno bei Flug-Streichung nicht vergessen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Bei der Aschewolke im vergangenen Jahr haben rund 41.000 Kunden ihre Mietwagen stornieren müssen, weil die Flüge zu den Anmietorten gestrichen wurden.

Das meldete das Internet-Portal billiger-mietwagen.de am Dienstag unter Berufung auf eigene Schätzungen. Die von der neuen Aschewolke bisher betroffenen Flughäfen in Schottland und Nordengland seien beliebte Ausgangspunkte für Mietwagen-Rundreisen.

Kunden, die wegen Flugausfällen ihren Mietwagen nicht oder nur verspätet übernehmen können, sollten umgehend ihren Veranstalter kontaktieren, rieten die Vermieter.

Bei Buchungen über das Portal sei eine Stornierung bis 24 Stunden vor Anmietung kostenfrei. Viele Anbieter zeigten sich bei „Sondersituationen” kulant und verlangten auch dann keine Gebühren, wenn Kunden kurzfristig abbestellen oder umbuchen wollten. Der Verlust für die Vermieter habe 2010 etwa vier Millionen Euro betragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert