Rotterdam - „Making City”: Rotterdam bietet neue Architektur-Ideen

„Making City”: Rotterdam bietet neue Architektur-Ideen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Rotterdam. Fans von moderner Architektur kommen in diesem Jahr in Rotterdam auf ihre Kosten.

Die niederländische Hafenstadt ist vom 19. April bis zum 25. August Gastgeber der „Internationalen Architektur-Biennale Rotterdam”. Hier geht es vor allem darum, wie man Städte gestalten kann, um ein Gleichgewicht zwischen Wohlstand und Umwelt hinzubekommen. Vorgestellt werden Projekte aus 35 Weltstädten, darunter New York, Sao Paulo oder Dehli. Die neuen Ideen und Initiativen können Besucher sich in der Ausstellung „Making City” im Architekturmuseum NAi anschauen.

Vom 20. April bis zum 6. Mai findet in Rotterdam auch das neue Architekturfestival „ZigZagCity” statt. Hierfür verwandeln Künstler und Architekten zahlreiche Hinterhöfe und Gärten in der Stadtmitte in besondere Orte. An einer Stelle gibt es einen Pavillon aus Seifenblasen. Das „Bubble Building” verändert sich dauernd, denn je mehr Menschen sich an der Seifenblase beteiligen, desto größer wird sie. Eine spezielle Architekturroute führt Besucher an die Plätze der „ZigZagCity”.

„I Make Rotterdam” heißt ein Projekt der Architektur-Biennale, an dem die Rotterdamer sich selbst beteiligen. Die Bewohner der Stadt finanzieren dabei eine 350 Meter lange Fußgängerbrücke in dem Bereich zwischen dem Hauptbahnhof und dem alten Eisenbahnviadukt „de Hofbogen”. Wer möchte, kann eine Bohle oder ein größeres Brückenteil anschaffen und darauf einen persönlichen Text eingravieren lassen. Die Brücke soll den Stadtteil wiederbeleben.

Weitere Informationen für Architekturfans gibt es im Internet unter den Adressen iabr.nl, nai.nl und zigzagcity.nl. Allgemeine Auskünfte zur Stadt findet man unter rotterdam.info.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert