Rom - Lange Staus zum Ferienbeginn in Italien

Radarfallen Bltzen Freisteller

Lange Staus zum Ferienbeginn in Italien

Letzte Aktualisierung:

Rom. Etwa neun Millionen Italiener sind am Samstag in die Ferien aufgebrochen, viele von ihnen steckten aber zunächst einmal in kilometerlangen Staus auf den Autobahnen fest.

Vor allem rund um die Großstädte und auf den Verkehrsachsen in Nord-Süd-Richtung kam es bei hochsommerlichen Temperaturen immer wieder zu Staus und stockendem Verkehr.

Praktisch alle norditalienischen Regionen waren betroffen, dabei vor allem die Autobahn A4 bei Venedig, wie italienische Medien berichteten. Bei Triest im Nordosten begannen Helfer, 10 000 Flaschen Wasser an Autofahrer zu verteilen, die oft stundenlang in Staus standen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert