Lämmer und Tulpen im Blick: Neue Reiserouten in den Niederlanden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
lämmer
Touristenmagnet: Texel wirbt mit Lämmern. Foto: ddp

Köln. Zwei neue Reiserouten lassen sich jetzt in den Niederlanden erkunden. Auf der Nordseeinsel Texel geht es dabei zu Schafen und Lämmern, in Flevoland zu den schönsten Tulpenfeldern. Darauf weist das Niederländische Büro für Tourismus in Köln hin.

Die „Lämmerroute” auf Texel besteht aus mehreren Etappen, die 25 bis 45 Kilometer lang sind und in den Orten Den Burg, Den Hoorn, De Waal und Oosterend beginnen. Auf den Wiesen und Deichen der Insel sind den Angaben zufolge rund 11 000 Lämmer zu Hause.

Bei der „Tulpenroute” in Flevoland handelt es sich dagegen um eine nur zeitweise ausgeschilderte Strecke von 80 Kilometer Länge - in diesem Jahr können Urlauber ihr vom 18. April bis 3. Mai folgen. Laut dem Tourismusbüro ist die Provinz Flevoland inzwischen mit mehr als 2000 Hektar Feldern das größte Blumenzwiebelgebiet der Niederlande.

Die Homepage wurde aktualisiert