Kuschelige Nächte in Schweizer Iglus verbringen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Frankfurt/Main. Die Übernachtung in einem Iglu kann zu einem besonderen Urlaubserlebnis in der winterlichen Schweiz werden. Ob gemietet oder selbst gebaut, an vielen Orten in der Schweiz können Urlauber in einem Eishaus feiern oder übernachten.

„Rent an igloo” heißt etwa ein neues Angebot auf dem Stockhorn im Berner Oberland. Am Ufer des zugefrorenen Hinterstockensees laden große Iglus, Schneesitze, Tische und Bänke aus Eis und kuschelige Schaffelle zum Feiern ein. Auch in Igludörfern auf dem Parsenn, in Engelberg, Gstaad und Zermatt können Urlauber fertige Iglus nutzen.

Wer selbst ein Eishaus bauen möchte, kann dies etwa in Leysin in den Alpen des Genferseegebiets unter kundiger Anleitung tun. Auch in Attinghausen auf dem Brüsti im Kanton Uri setzt man auf Marke Eigenbau. Hier werden die fleißigen Teilnehmer während des Tages mit warmer Suppe verköstigt, nachts schlafen sie in der frischen Alpenluft im Iglu. Weitere Informationen gibt es bei der Schweiz Tourismus:
Postfach 160754
60070 Frankfurt am Main
Tel.: 00800 - 10 02 00 30 (gratis)
E-Mail: info@myswitzerland.com
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert