Kreuzfahrtschiff „Columbus” heißt ab 2012 „Hamburg”

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bremen. Die „Columbus” sticht im Juni 2012 erstmals unter dem neuen Namen „Hamburg” in See. Das teilt der Veranstalter Plantours & Partner in Bremen mit, der das Kreuzfahrtschiff künftig in Deutschland vermarkten wird.

Der Name soll an den weltweiten Ruf Hamburgs als Hafen- und Hansestadt anknüpfen. Bis zum 7. Mai 2012 fährt das Schiff noch unter der Flagge von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten aus Hamburg.

In den 197 Kabinen und acht Suiten finden maximal 400 Passagiere Platz. Bei Hapag-Lloyd folgt auf die 1997 getaufte „Columbus” die „Columbus 2”, die mit Platz für 698 Urlauber etwas größer ist. Sie ist bisher unter dem Namen „Insignia” für den Anbieter Oceania Cruises auf den Weltmeeren unterwegs.

Die Homepage wurde aktualisiert