Berlin - In Osteuropa ist der Urlaub am preiswertesten

In Osteuropa ist der Urlaub am preiswertesten

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Für deutsche Urlauber ist es in Osteuropa am preiswertesten. Weniger als in Deutschland bekommen Touristen für einen Euro dagegen zum Beispiel in Dänemark und Italien. Das hat der Bundesverband deutscher Banken in Berlin errechnet.

Das beste Preis- Leistung-Verhältnis biete Polen: Dort zahlen Reisende 1 Euro für Waren, die in Deutschland 1,32 Euro kosten - also etwa ein Drittel mehr. Auch Ungarn ist für deutsche Urlauber günstig: Der Euro hat dort eine Kaufkraft von 1,17 Euro, in Bulgarien und Kroatien sind es 1,09 und 1,08 Euro.

Besonders teuer ist es für deutsche Urlauber, die Ferien in Dänemark zu verbringen. Dort erhalten sie für 1 Euro lediglich Waren und Dienstleistungen im Wert von 78 Cent. Auch in Italien müssen Deutsche den Angaben zufolge in der Regel tief in die Tasche greifen: Dort ist der Euro nur 89 Cent wert, in Frankreich und der Schweiz sind es 87 beziehungsweise 84 Cent.

Das war nicht immer so: Noch 1999 erhielten Bundesbürger für 1 Euro in Italien fast das Gleiche wie in ihrer Heimat (0,95 Euro). In Frankreich betrug die Kaufkraft vor zehn Jahren sogar 0,98 Euro. In Dänemark ist es der Zeitreihe des Verbands zufolge seit fünf Jahren für deutsche Urlauber fast immer gleich teuer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert