Hamburg - Germanwings-Chef rechnet mit Flugverlagerungen ins Ausland

Germanwings-Chef rechnet mit Flugverlagerungen ins Ausland

Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Die Fluglinie Germanwings erwartet wegen der neuen Luftverkehrsabgabe einen Rückgang des Flugverkehrs in Deutschland.

„Vor allem in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen rechne ich mit einer Verlagerung von großen Verkehrsströmen ins benachbarte Ausland”, sagte der Chef der Lufthansa-Tochter, Thomas Winkelmann, vor dem Luftfahrt-Presse-Club (LPC) in Hamburg.

Eine ähnliche Abgabe in den Niederlanden habe zu einem starken Wachstum des Luftverkehrs in Nordrhein-Westfalen geführt. Als die Niederlande ihre Luftverkehrsabgabe wieder zurücknahmen, ging dieser grenznahe Verkehr schlagartig zurück. Ähnliches sei nun in Deutschland zu befürchten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert