Geo-Trail am Nassfeld führt durch 500 Millionen Jahre Erdgeschichte

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Wien. Auf einem Geo-Trail im österreichischen Kärnten können Besucher 500 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben. Denn am Nassfeld in den Karnischen Alpen sind Funde versteinerter Muscheln, Pflanzen oder Korallen keine Seltenheit: Das Gebiet war früher von einem Meer bedeckt.

Wer bis Ende Juli anreist, kann dort außerdem die unter Naturschutz stehende blaue Blüte der Wulfenia erleben. Die Pflanze ist ein Relikt aus der Eiszeit und wächst nur in den Karnischen Alpen und am Himalaya.

Der Geo-Trail lässt sich auch auf geführten Touren erkunden. Ausgebildete Führer erklären den erdgeschichtlichen Hintergrund und weisen auf spezielle geologische Felsformationen hin. Zudem wird eine dreistündige Wandertour angeboten, bei der mit einer Wünschelrute Wasseradern aufgespürt werden. Nach einer kurzen Einführung zur Rutenhaltung und zur Wasser- und Erdstrahlung probieren dann Besucher ihren „sechsten Sinn” aus.

Traditionelle Gerichte aus Kärnten können auf einer sogenannten „Genusswanderung” gekostet werden. Höhepunkt der Tour ist die Tressdorfer Alm am Nassfeld, wo der „Gailtaler Almkäse” nach alter bäuerlicher Tradition erzeugt wird. Besucher haben dort die Möglichkeit, dem Senner über die Schulter zu schauen und den würzigen Käse zu genießen.

Familien wandern am besten auf dem Aqua-Trail „Bergwasser” nahe der Bergstation des Millenium-Expresses. Auf der 1,5 Kilometer langen Tour werden Wasserinstallationen bestaunt oder es wird auf Trampolinen herumgetollt.

Besitzer der Vorteilskarte „+Card” nehmen am Nassfeld und im benachbarten Gailtal gratis an geführten Wanderungen und Nordic-Walking-Touren teil. Darüber hinaus haben sie Freifahrten mit dem öffentlichen Bus und dem Almtaxi „Piccolo-Express”.

Weitere Informationen: Tourismusinformation Sonnenalpe Nassfeld, A-9620 Hermagor, Tel.: 0043/4285/8241, E-Mail: info@nassfeld.at, Internet: http://www.nassfeld.at
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert