Ganz Zürich ist ein Weihnachtsmarkt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Zürich. In der Adventszeit scheint Zürich ein einziger Weihnachtsmarkt zu sein - genau genommen sind es allerdings viele verschiedene Märkte. Zürichs ältester Weihnachtsmarkt ist in diesem Jahr vom 8. bis 23. Dezember in der Altstadt zu finden.

„Handwerker haben da ebenso ihre Stände wie Designer”, erläutert Max Paatz von Zürich Tourismus. Das Gegenstück ist der Zürcher Christkindlimarkt vom 27. November bis Heiligabend in der Bahnhofshalle, der als größter überdachter Weihnachtsmarkt Europas gilt. Als ein Hingucker dort gilt der Weihnachtsbaum mit 7000 Kristallglas-Elementen.

Am Werdmühleplatz ist eine der ungewöhnlichsten Attraktionen der Vorweihnachtszeit zu finden: der „Singing Christmas Tree”. Vom 28. November bis 23. Dezember treten dort Chöre auf Bühnenelementen auf, die sich zu einem überdimensionalen Weihnachtsbaum gruppieren. Der „City Weihnachtsmarkt” schließlich steht vom 19. November bis Silvester im Zentrum der Stadt.

Auch in Zürichs unmittelbarer Umgebung gibt es eine Reihe von Zielen, die sich für Ausflüge in der Weihnachtszeit anbieten. Dazu gehört Rapperswil. In dem Ort am Zürichsee, der auch im Winter mit dem Schiff zu erreichen ist, gibt es vom 11. bis 13. Dezember den „Christkindlimärt”. Beim Weihnachtsmarkt in Winterthur sind vom 1. bis 23. Dezember rund 100 Holzchalets weihnachtlich dekoriert. Winterthur ist von Zürich aus in 20 Minuten per Bahn zu erreichen. Noch schneller geht es bis Baden, das 15 Minuten entfernt liegt. Die Altstadt dort gilt in der Vorweihnachtszeit mit ihren Lichterkugeln, -türmen und -säulen als „begehbares Lichtkunstwerk”.

Die Homepage wurde aktualisiert