Ludwigshafen - Freizeittipps für die Zeit während einer Geschäftsreise

Freizeittipps für die Zeit während einer Geschäftsreise

Von: vo
Letzte Aktualisierung:
Geschäftsreise
Mehr als 10 Millionen Personen waren 2013 geschäftlich unterwegs. Foto: pixabay.com - StelaDi (CC0 1.0)

Ludwigshafen. In der Geschäftsreisenanalyse des Verbands Deutsches Reisemanagement e.V. (Ausgabe 12, Jahrgang 2014) waren mehr als 10 Millionen Menschen in 2013 dienstlich unterwegs. Jeder dritte Arbeitnehmer unternahm eine Geschäftsreise, um den jeweiligen Arbeitgeber auf einem Vortrag, einer Messe oder einem Seminar zu repräsentieren.

Das Statistik-Portal statista.com berichtet, dass etwa 55 Prozent der Geschäftsreisen deutscher Unternehmen in 2013 einen Tag dauerten, etwa 29 Prozent zwei bis drei Tage und 16 Prozent vier Tage und länger. Besonders oft verbrachten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Dienstreisen in Berlin, London und München.

Außendienstmitarbeiter und Unternehmer, die aus beruflichen Gründen nicht nur einen Tag in einer fremden Stadt verweilen müssen, sondern sogar mehrere Tage und Wochen, wollen ihre Freizeit nicht nur im Hotel verbringen. Verschiedene Reisebüros haben sich nicht nur auf die Planung von Geschäftsreisen spezialisiert, sondern bieten auch verschiedene Freizeitmöglichkeiten an, die während des Aufenthalts genutzt werden können. Doch was können die Mitarbeiter einer Firma während einer Geschäftsreise in ihrer Freizeit unternehmen? Hier einige Tipps zur Gestaltung der Zeiten nach Dienstschluss:

1. Besuch eines Restaurants oder einer Gaststätte

Nicht jeder, der sich auf einer Dienstreise befindet, wird vom Arbeitgeber in ein Hotel inklusive Vollpension untergebracht. Gerade Handwerker, die oft mehrere Wochen und Monate in einer fremden Stadt unterwegs sind, werden in Pensionen oder in anderen Wohnunterkünften untergebracht. Nicht immer gibt es die Möglichkeit ausgiebig zu kochen und die Auswahl an Restaurants und Gaststätten ist gerade in Städten riesig. Fast Food, Hausmannskost, à la carte und All you can eat - für jeden Geschmack und für jeden Hunger ist etwas dabei.

Auch lohnt sich ein Absacker in einer Bar. Hier können sich die Mitarbeiter mit anderen Leuten unterhalten und manchmal entwickelt sich neben einem interessanten Gespräch auch eine Freundschaft für das ganze Leben.

2. Sportliche Aktivitäten

Wer im Hotel übernachtet kann in seiner Freizeit den hauseigenen Pool oder den Fitnessbereich nutzen. Wem das zu wenig ist, kann sich in der Umgebung in den Fitnessstudios umsehen, denn manche bieten Kurzzeitverträge, Zehner- oder Tageskarten für das Training an den Geräten oder für die Teilnahme an Sportkursen an. Natürlich gibt es auch Schwimmbäder, Trimm-dich-Pfade und Parks mit einer Vielzahl an Joggingstrecken. In einigen Unternehmen treffen sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nach Feierabend, um gemeinsam Fußball zu spielen, auf der Bowlingbahn ein paar Runden zu spielen oder einer anderen Sportart nachzugehen. Da vor allem bei Gruppensportarten jeder Mann und jede Frau zählt, lohnt es sich einfach einmal nachzufragen und sich der Gruppe anzuschließen.

3. Kino-, Museum-, Konzert- oder Theaterbesuch

Jede Stadt bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an kulturellen Freizeitmöglichkeiten. Auch finden fast täglich Konzerte und Theateraufführungen statt. Im Kino laufen alle aktuellen Filme und wer sich gerne Bilder oder antike Gegenstände im Museum ansehen möchte, sollte unbedingt die eine oder andere Ausstellung besuchen. Informationen zu den kulturellen Veranstaltungen können im Internet abgefragt werden. Die Termine werden z. B. unter der Rubrik Veranstaltungen bekannt gegeben. Auch lohnt sich der Blick in regionale Stadtmagazine oder in die aktuelle Ausgabe der Tageszeitung.

4. Tanzen

Bei der sogenannten "After-Work-Party" treffen sich diejenigen, die nach der Arbeit nicht direkt nach Hause gehen und sich beim Tanzen austoben wollen. Hier treffen sich auch manche Kollegen und Kolleginnen, um gemeinsam den Feierabend einzuläuten.

Nicht alle Diskotheken haben jeden Abend geöffnet. Wer auf der Suche nach einem Club ist, der nur eine bestimmte Musikrichtung bedient, kann sich direkt im Hotel erkundigen oder informiert sich im Internet. Auch lohnt es sich nach Veranstaltungsplakaten Ausschau zu halten, die auf Litfaßsäulen oder Plakatwänden hängen.

5. Entspannungsmöglichkeiten

Tai Chi, Yoga, autogenes Training oder ein Saunabesuch sind nur einige Möglichkeiten, um nach einem anstrengenden Arbeitstag Entspannung zu finden. Auch lohnt der Besuch einer Massagepraxis. Hier gibt es eine große Auswahl an Behandlungen, die sogar helfen, Verspannungen zu lindern. In einigen Schwimmbädern können die Gäste ihre Zeit nicht nur im Bad, sondern auch im Sauna- und Massagebereich verbringen. Sogar in den Hotels werden Sauna- und Massagebehandlungen angeboten.

In einigen Städten veranstalten Yoga- und Tai-Chi-Lehrer bei schönem Wetter kostenlose Kurse in einem Park oder auf einer Wiese an. In den Volkshochschulen können Interessierte an einem eintägigen Kurs z. B. für autogenes Training teilnehmen. Wer gerne einmal an einem solchen Event teilnehmen möchte, wird im World Wide Web jederzeit fündig. Bei einigen Aktionen ist eine Anmeldung erforderlich, diese kann per Mail oder per Anruf erfolgen.

Egal, wie lange eine Dienstreise dauert, es gibt viele Möglichkeiten, den Feierabend abwechslungsreich zu gestalten. Doch nicht jeder möchte ständig alleine oder mit den Kollegen aus der Firma etwas unternehmen. Die Agentur HCE Escorts Service Düsseldorf hat es sich zur Aufgabe gemacht, Männern, die auf Geschäftsreise sind, eine nette weibliche Freizeitbegleitung zu organisieren. Die Mitarbeiter dieser Agentur arbeiten nach eigenen Angaben diskret, anonym und s eriös. Doch worin unterscheidet sich ein seriöser Escortservice von einem anderen Anbieter?

Seriöse Begleitagenturen betreiben im Internet Seiten auf denen ein Impressum, die allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie anspruchsvolle Bilder und ausführliche Informationen zu den Escorts zu finden sind. Auch die Honorare und die Buchungsmodalitäten werden genau beschrieben. Die meist männlichen Kunden können per Telefon, SMS oder E-Mail mit der Escortagentur Kontakt aufnehmen und bequem z. B. per Überweisung oder Kreditkarte zahlen.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert