Weeze - Flughafen Weeze wegen Sprengstoffverdachts teilweise gesperrt

Flughafen Weeze wegen Sprengstoffverdachts teilweise gesperrt

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Weeze. Wegen des Verdachts auf Sprengstoff musste der Flughafen Weeze am Donnerstagmorgen für knapp vier Stunden teilweise gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verspätungen im Flugverkehr von bis zu fünf Stunden

Das bestätigte Flughafensprecher Holger Terhorst auf dapd-Anfrage. Gegen sechs Uhr war eine 29-jährige Frau ohne vorherige Kontrolle in den Sicherheitsbereich des Flughafens gelangt. Als dies bemerkt wurde, ließ die Luftsicherheitsbehörde der Bezirksregierung Düsseldorf den Abflugbereich des Flughafens sofort evakuieren, „da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Sprengstoff oder andere gefährliche Gegenstände durch die Frau in den Sicherheitsbereich gelangt waren”, wie die Bezirksregierung am Donnerstag mitteilte. Betroffen waren nach Angaben des Flughafens zwischen 800 und 1000 Passagiere.

Eine Untersuchung des Flughafens durch Sprengstoffspürhunde der Landespolizei ergab jedoch keinen Hinweis auf Sprengstoff oder andere gefährliche Gegenstände, so dass der Abflugbereich des Flughafens gegen zehn Uhr wieder freigegeben werden konnte. Zuvor waren nach Angaben der Bezirksregierung auch sämtliche Fluggäste im Sicherheitsbereich sowie die Passagiere einer bereits auf dem Flugfeld befindlichen Maschine noch einmal kontrolliert worden. Wegen des Vorfalls wurden weitere Flugverspätungen nicht ausgeschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert