Die Niederlande zeigen 2012 ihre Naturschätze

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Venlo. „Holland natürlich” - so lautet der Titel des diesjährigen Themenjahres in den Niederlanden.

Urlauber sollen die landschaftliche Vielfalt des Königreichs und auch bislang weniger beachtete Naturschätze kennenlernen, etwa den Nationalpark „De Hoge Veluwe”.

Der Nationalpark liegt nordwestlich von Arnheim, direkt hinter der deutsch-niederländischen Grenze. In der mehr als 5.000 Hektar großen Wald- und Parklandschaft stoßen Naturliebhaber auf majestätische Baumalleen, Sandverwehungen mit bizarren Mustern und Heidelandschaften voller Leben.

Mit etwas Glück sieht man Rehböcke, Wildschweine, Ringelnattern oder Moorfrösche. Für ihre Entdeckungstouren können Gäste 1.700 weiße Fahrräder nutzen, die am Eingang des Nationalparks bereit stehen. Mitten im Park befindet sich das Kröller-Müller Museum. Neben einer bedeutenden Van Gogh-Sammlung kann man dort Werke von Pablo Picasso, Piet Mondrian oder Claude Monet sehen.

Der Eintritt zum Park und dem Museum ist für Kinder bis fünf Jahren frei. Kinder von 6 bis 12 Jahren zahlen 8,20 Euro, Erwachsene 16,40 Euro.

Einer der Höhepunkte des Themenjahres ist die internationale Gartenschau Floriade, die nur alle zehn Jahre in den Niederlanden stattfindet. Auf dem Ausstellungsgelände in Venlo präsentieren sich vom 5. April bis zum 7. Oktober rund 30 Länder und 90 nationale Aussteller. Besucher können sich hier zum Beispiel Beiträge aus China, Indonesien oder der Türkei anschauen. Auch das Land Nordrhein-Westfalen ist mit einem eigenen Pavillon vertreten.

Die Floriade beschäftigt sich mit unterschiedlichen Naturthemen. Im Bereich „Environment” geht es um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Hier gibt es einen „Earthwalk” in Form einer halben Erdkugel, auf dem Besucher über das „Dach der Welt” laufen können.

Aus dieser Perspektive sieht man, wie Menschen die Erde nutzen und wie Gesellschaften entstehen. Weitere Themenbereiche sind „Relax & Heal”, „Green Engine”, „Education & Innovation” und „World Show Stage”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert